Wiesnauftakt: Mühldorf kam unter die Räder

Landkreis - SV Erlbach II - DJK Pleiskirchen 0:4. Nach knapp 20 Minuten war diese Partie entschieden, denn die Gäste münzten ihre Chancen in Tore um.

Daniel Blindhuber erkämpfte sich Mitte der gegnerischen Hälfte den Ball, spielte steil Thomas Gruber im Strafraum an und dieser erzielte das 0:1 flach ins lange Eck (6.). Nur zwei Minuten später ist die ganze Sache umgekehrt, diesmal spielte Gruber den durchstartenden Blindhuber steil an und der schießt aus 14 Metern das 0:2 ins lange Eck. Gruber wird im Strafraum gefoult doch die Pfeife des Schiedsrichter blieb stumm, einige Spieler protestierten und ein paar spielten weiter. Die Verwirrung nutzten die Gäste aus, das Leder kam zu Andreas Gebert an den langen Pfosten und der köpfte zum 0:3 aus kurzer Distanz ein (20.). In der zweiten Hälfte versuchte Erlbach mit mehr Offensive zu Werke zu gehen und wurde zum 0:4-Endstand ausgekontert. Er wurde aus der eigenen Hälfte steil angespielt und überlupfte im Strafraum den herauslaufenden Torhüter Klaus Malec (60.).

SVG Burgkirchen - SG Kirchweidach/Halsbach 1:0. Beide Aufsteiger boten den zahlreich anwesenden Zuschauern ein sehr abwechslungsreiches Spiel und hier hatte Burgkirchen die Glücksgöttin auf ihrer Seite. Andreas Helfensdörfer wurde aus der eigenen Hälfte steil angespielt umkurvte zwei Abwehrspieler und den Keeper und platzierte anschließend den Siegtreffer im leeren Tor (79.).

SV Mehring - TSV Winhöring 4:1. Je länger das Spiel dauerte um so mehr ließen die Gäste nach. Einigen Spielern steckte noch das Toto-Pokalspiel vom Mittwoch in den Knochen und dafür mussten sie in Mehring Tribut zahlen. Andreas Schmidt brachte einen 17-Meter-Freistoß flach vor das Tor, das Leder setzte kurz vor Keeper Thomas Starflinger auf und lag zum 1:0 im Netz (34.). Robert Gross wurde in der gegnerischen Hälfte steil angespielt und sein 14-Meter- Flachschuss schlug zum 2:0 unhaltbar im langen Eck ein (51.). Der Gästekeeper konnte einen Beitow-Schuss nur kurz abwehren und Rene Rinner staubte zum 3:0 aus kurzer Distanz ab (55.). Martin Gumpendobler überlief bei einem Konter die Mehringer Abwehr und schloss zum 3:1 mit einem 15-Metern-Flachschuss ab (60.). Richard Nömaier zirkelte einen 20-Meter-Freistoß an der Mauer vorbei zum 4:1-Endstand ins kurze Eck (63.). Ein Trost dürfte für Gästetrainer Hans Utz die Auslosung zum DFB-Pokal gewesen sein, denn seine Winhöringer treffen am 7. September auf den SV Wacker Burghausen.

SV 66 Oberbergkirchen - TSV Taufkirchen 2:1. Oberbergkirchen tat sich mit der jungen Gästemannschaft sehr schwer und konnte Sekunden vor dem Abpfiff durch Stefan Langner den 2:1-Siegtreffer im leeren Kasten unterbringen. Nach einer Flanke in den Strafraum stand Matthias Patzek allein vor dem Kasten und konnte ungehindert das 0:1 per Kopfball erzielen. Der Knackpunkt für die Gäste war die 58. Minute als Matthias Bernhard das Leder aus dem Strafraum schlagen wollte, ihm über den Schlappen rutschte und zum 1:1-Ausgleich im eigenen Tor landete. Oberbergkirchen war nicht die bessere doch die glücklichere Mannschaft und holte mit einer Torchance drei Punkte.

FC Mühldorf - TV Kraiburg 2:5. Der FC Mühldorf wollte den Sieg auf dem Volksfest feiern, dies werden nach diesem Spiel die Gäste getan haben. Die Heimelf erspielte sich viele Chancen, doch vorne im Sturm fehlte einer der diese verwertet hätte und somit fuhren die Gäste mit drei Punkten nach Hause. Das Spiel war noch keine Minute alt, das jubelten die Gäste zum ersten Mal. Andreas Hüller schießt bei einem 18-Meter-Freistoß einen Spieler an und von dort zappelte das Leder unhaltbar zum 0:1 im Netz. Tom Jacobi erkämpft sich in der eigenen Hälfte den Ball und schließt den Konter zum 0:2 mit einem Flachschuss ab (18.). Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel die gleiche Situation und Jacobi erhöhte aus 0:3. Lukas Klein stand nach einer Flanke in den Strafraum goldrichtig und erzielte das 0:4 per Kopfball (58.). Danach schalteten die Gäste einen Gang zurück und die Heimelf kam zu Torerfolgen. Nach einer Ecke stand diesmal Christian Wagner goldrichtig und erzielte per Kopfball den 1:4-Anschlusstreffer (76.). Wagner zog aus 30 Metern ab und sein Fernschuss schlug zum 2:4 neben dem langen Pfosten ein (84.). Als Mühldorf nach vorne drängte, stellte Jacobi mit einem Konter den 2:5-Endstand her (88.).

FC Türkspor Waldkraiburg - FC Töging II 1:3. In den ersten 20 Minuten war die Heimelf gedanklich noch nicht auf dem Platz und deshalb hatte Töging ein leichtes Spiel, stellte Pressesprecher Gerhard Manz nach dem Abpfiff fest. Nach einer Flanke in den Strafraum stand Benjamin Siegl allein vor dem Keeper und erzielte die 0:1-Führung per Kopfball (7.). Türkspor brachte nach einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Siegl war wiederum gedanklich schneller und überwand den herauslaufenden Keeper zum 0:2 mit einem Lupfer (18.). Die Pausenpredigt hat bei Türkspor gewirkt und es stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld. Die Gäste brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone Apdullah Erdogmus erkannte die Situation am schnellsten und staubte zum 1:2 aus kurzer Distanz ab (56.). Türkspor spielte nach vorne, doch der Abschluss wollte an diesem Tag nicht klappen. Ein Missverständnis zwischen Keeper und Hintermannschaft nutzte Tobias Gassner aus und staubte zum 1:3-Endstand ab.

SV Tüßling - SV Waldhausen 4:3. In einem von beiden Seiten offen ausgrichteten Spiel hatten die Hausherren das bessere Ende auf ihrer Seite. Tore: 1:0 Robin Eberwein (19.), 1:1 Timo Leupoldt (20.), 1:2 Alois Radlbrunner (57.), 2:2 Robin Eberwein (62.). 2:3 Patrick Leupoldt (68.), 3:3 Michael Langenegger (81.), 4:3 Maxi Schmidbauer (89.).

tf/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT