Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieg gegen Göttingen

Wasserburg zieht ins DBBL Pokal-Endspiel ein!

Chemnitz - Die durchsetzungskräftigen Baskteballerinnen aus Wasserburg stehen im Finale des DBBL-Pokals.

Das war keine Glanzleistung, aber es hat am Ende doch gereicht für die Wasserburger Basketball-Damen zu einem 70:52 (27:30)-Sieg gegen die BG Göttingen und den Einzug ins Finale um den DBBL-Pokal. Morgen um 15:00 Uhr geht es für den Titelverteidiger dann gegen die Gastgeber Chemnitz oder Vorjahresfinalist Keltern.

Es spielten: 

Sophie Perner (2 Punkte), Margaux Galliou-Loko, Becca Tobin (15 Punkte, 17 Rebounds, 4 Assists), Milica Deura (4 Punkte), Ieva Kazlauskaite (2 Punkte), Monique Reid (20 Punkte, 9 Rebounds), Haiden Palmer (5 Punkte, 5 Rebounds), Petra Zaplatova (10 Punkte), Santa Okockyte (10 Punkte) und Annika Holopainen (2 Punkte).

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare