Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Rückzug von Ex-Kanzler Kurz

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Zweiter gegen Fünfter

Wasserburger Basketball-Damen empfangen die XCYDE Angels aus Nördlingen 

Basketball-Damen empfangen die XCYDE Angels aus Nördlingen 
+
Basketball-Damen empfangen die XCYDE Angels aus Nördlingen.

Wasserburg - Und weiter geht es in den Englischen Wochen. Lediglich zwei Tage für die Vorbereitung auf den nächsten Gegner blieben den Wasserburger Basketball Damen, ehe sie am Mittwochnachmittag zu ungewohnter Zeit um 15.00 Uhr die XCYDE Angels aus Nördlingen in der BADRIA empfangen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nördlingen steht derzeit auf dem fünften Tabellenplatz mit vier Siegen aus sieben Spielen. Vergangenes Wochenende konnten die Angels einen knappen zwei-Punkte-Sieg gegen Marburg einfahren und stehen damit punktgleich mit Freiburg in der Tabelle.

Erfolgreichste Punktesammlerin bei den Angels ist Anneke Schlüter mit im Schnitt 16,5 Punkten pro Partie, gefolgt von Magaly Meynadier und Respect Leaphart mit jeweils knapp zehn Zählern pro Spiel. Beste Rebounderin der Nördlingerinnen ist mit Abstand Victoria Waldner mit im Schnitt 8,1 gesicherten Abprallern pro Partie.

Die Innstädterinnen machten es im Vergleich zu Nördlingen schon etwas deutlicher am Wochenende und zeigten Halle, dass es in Wasserburg nichts zu holen gibt und gewannen am Ende mit 20 Punkten Differenz. Dass es so leicht gegen Nördlingen sein wird bezweifelt Trainerin Sidney Parsons.

“Nördlingen hat zwar innerhalb kürzester Zeit zwei Spielerinnen verloren, hat aber einen Weg gefunden, dies zu kompensieren. Auch die auf den Verlust der ersten Spielerin erfolgte Neuverpflichtung hat sich mittlerweile gut ins Team eingefunden, leicht wird das also nicht am Mittwoch”, so Parsons im Hinblick auf das Spiel.

“Diese zwei Wochen haben schon etwas von einem Play-off Rhythmus, nur, dass es ständig ein neuer Gegner ist, auf den man sich immer wieder neu vorbereiten muss, aber dafür meist nur zwei bis drei Tage Zeit hat”, so Parsons weiter.

Das letzte Spiel vor Weihnachten steht also an. Sonst gab es dann immer eine kleine Pause - dieses Jahr gibt es sie nicht wirklich. Den schon am 27.12. geht es dann weiter gegen Keltern in Keltern.

Doch nun steht erstmal die Partie am Mittwoch an, weiterhin leider ohne Zuschauer. Die Damen vom Inn wollen trotz kurzer Vorbereitung fokussiert ins Spiel gehen und auch den Damen aus Nördlingen zeigen, dass aus Wasserburg nicht so leicht Punkte zu entführen sind. So ein Sieg und damit weiterhin ungeschlagen zu bleiben als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk wäre schon eine tolle Sache, also: Auf geht’s!

Wie immer gibt es das Spiel live auf www.sporttotal.tv/basketball zu sehen.

Den WaBaKu kann man wieder im PDF auf www.basketball-wasserburg.de herunterladen.

Pressemeldung des TSV Wasserburg/Basketball

Kommentare