Gute Platzierungen beim Bayernpokal-Turnier in Landshut erreicht

Waldkraiburger Tanzpaare überzeugten

OVB
+
Die erfolgreichen Waldkraiburger Tanzpaare von links: Manuel Gildi, Julia Katzenmayer, Bettina Behringer und Raphael Wieland.

Waldkraiburg (wn) - Der Tanzsportclub Weiß-Blau 70 Waldkraiburg ging beim Bayernpokal-Turnier in Landshut mit sechs Paaren an den Start. Das erste Mal nahmen die Paare Christian Katzenmayer/Christina Axenböck, Sebastian Maier / Sandra Wiedemann an einem Standard-Turnier in der Klasse Junioren I-D teil.

Etwas unsicher, aber voll motiviert, präsentierten die Paare gekonnt die Tänze Tango, Langsamer Walzer und Quickstep. Christian und Christina wurden mit einem 3. Platz belohnt, Sandra und Sebastian wurden auf Platz 4 gewertet.


Daniel Axenböck/ Franziska Wimmer gingen in der Klasse Junioren II D-Standard an den Start und erhielten den 2. Platz. Sandra Hammerl und Raphael Reichart gingen ebenfalls nach einem Partnerwechsel das erste Mal auf ein Turnier und starteten in Junioren I-C Standard. Auch sie konnten bereits einige Punkte des Wertungsgerichts für sich einholen und erhielten den 5. Platz. Julia Katzenmayer und Manuel Gildi gingen im Anschluss zusammen mit Bettina Behringer und Raphael Wieland in der Junioren I-D Latein auf die Fläche. Julia und Manuel überzeugten bereits nach dem ersten Tanz die Wertungsrichter und wurden bei allen Tänzen eindeutig auf Platz 1 gewertet. Sie durften dadurch in der nächsten Gruppe Junioren I-C nochmals starten und sicherten sich auch in dieser Gruppe einen Aufstiegspunkt.

Bettina und Raphael zeigten ebenfalls gekonnt die Tänze Cha Cha Cha, Rumba und Jive und wurden vom Wertungsgericht mit einem 2. Platz belohnt. Sebastian Maier / Sandra Wiedemann gingen in der Klasse Junioren I C Latein nochmals an den Start und verließen mit einem 7. Platz die Tanzfläche.

Als letztes Paar an diesem Tag gingen Daniel Axenböck und Franziska Wimmer in der höchsten Juniorenklasse II B Latein an den Start. Auch sie präsentierten gekonnt ihre Tänze, verpassten aber die Endrunde. Beim Doppelstart in Jugend B Latein wurden sie auf Platz 4 gewertet.

Kommentare