Völlig verdiente Niederlage

+
Musste in den letzten zwei Spielen acht Gegentore hinnehmen: Sportbund-Keeper Simon Vockensperger.

Rosenheim - Zwei Spiele, acht Gegentore - die jüngsten Ergebnisse sind ein Beweis dafür, wie sehr die beiden rotgesperrten Innenverteidiger Sahdo und Sollinger dem SB Rosenheim gefehlt haben.

Dem 2:4 gegen Schalding-Heining folgte ein 1:4 beim BC Aichach - in letzterer Partie war man chancenlos. "Da braucht man nichts beschönigen", schimpfte SBR-Coach Manfred Burghartswieser, "wir haben verdient verloren, zu viele individuelle Fehler gemacht und die werden halt von so einer Mannschaft wie Aichach bestraft." Zweimal Liga-Torjäger Sebastian Kinzel, einmal Ex-Profi Marco Küntzel und einmal der starke Pole Michal Korenik waren die Torschützen. Rosenheimer Offensivaktionen waren Mangelware, der Ausgleich von Matthias Poschauko und zwei Gelegenheiten in der zweiten Hälfte waren alles - zu wenig, um in Aichach zu punkten.

Das Spiel in der Statistik:

SB/DJK Rosenheim: Vockensperger, Maier (ab 67. Feldner), Spreitzer, Sylla (ab 46. Thomas Höhensteiger), Eyrainer, Ishii, Poschauko (ab 76. Bernwieser), Börtschök, Kaya, Tot, Linnemann.

Schiedsrichter: Laumer (Penzendorf).

Zuschauer: 200.

Tore: 1:0 (8.) Kinzel, 1:1 (18.) Poschauko, 2:1 (23.) Kinzel, 3:1 (42.) Küntzel, 4:1 (48.) Korenik.

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare