Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unsportliches Verhalten beim Boxclub Happing

+
WM-Boxer von Baku Arbi Chakaev (Boxclub Unterberger) tritt im Mittelgewicht gegen den starken tschechischen Meister Havlacka an.

Happing/Kufstein - Der Boxclub Happing hat sich die Freundschaft mit den Kollegen aus Kufstein verbaut.

Eigentlich hätte der Boxclub Happing laut Kampfvertrag zum Retourkampf gegen den Boxclub Unterberger in Kufstein antreten müssen, doch die Happinger unter Trainer Viktor Maier sagten kurzfristig ab. Laut Kampfvertag war dieser für 19. November vereinbart, doch aus „Termingründen“ kommen die Bayern nicht nach Tirol. Auch den angebotenen Ersatztermin am 4. November nahmen sie nicht wahr.

Unterberger-Obmann Dr. Rainer Salzburger ist auf die Happinger so richtig sauer.

„Mit den Rosenheim Boxclubs haben wir seit 40 Jahren beste Kontakte, aber so etwas wie mit Happing ist mir noch nie passiert. Wir sind im August beim Herbstfest um eine sehr niedrige Kampfpauschale angetreten und haben Trainer Vikor Maier alle gewünschten Boxer besetzt – eine zusammengewürfelte bayrische Auswahl mit ganz wenig Boxern aus Happing. Beim Retourkampf will Maier offensichtlich nicht mehr antreten, schließlich müsste er sich wieder starke Boxer aus ganz Bayern ausleihen, und die kosten ihm allerdings ziemlich viel. Also tritt er einfach nicht an!“ so Dr. Salzburger . Diese Absage wird allerdings ein Nachspiel haben, der bayrische Boxverband wurde informiert und wird seine Konsequenzen aus diesem unsportlichen Verhalten ziehen. Mit Funktionären wie Viktor Maier wird es in Zukunft keinen sportlichen Kontakt mehr gaben.

Trotzdem wird der Fight stattfinden. Der Boxclub Unterberger empfängt die starke Ligastaffel aus Budweis. Die Kämpfe finden am Freitag, den 4. November um 19 Uhr im Autohaus Unterberger in Kufstein statt.

Foto:

WM-Boxer von Baku Arbi Chakaev (Boxclub Unterberger) tritt im Mittelgewicht gegen den starken tschechischen Meister Havlacka an.

Pressemitteilung Boxclub Unterberger

Kommentare