Türkspor holt in Töging ein 1:1

+
Cem Özgünüs, der später mit Gelb-Rot vom Platz musste, im Zweikampf mit den Tögingern Tobias Tropschug und Stefan Auer.

Töging - Bereits zum zweiten Mal seit dem Start nach der Winterpause muss sich Tabellenführer Töging mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Zwar gelang ihnen bereits in der ersten Halbzeit die 1:0-Führung, doch sie verstanden es erneut nicht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Türkspor Waldkraiburg hingegen verteidigte hinten geschickt und ließ sich auch durch den Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. Der Tabellenletzte drehte in der zweiten Hälfte ordentlich auf und sicherte sich so verdient einen wichtigen Punkt.

Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt: Bis kurz vor dem Pausenpfiff tat sich herzlich wenig, was zur Erbauung der Zuschauer hätte beitragen können. Lediglich Andreas Bichlmaiers Flankenversuch in der 26. Minute stellte Türkspor-Torhüter Maximilian Geidobler vor Probleme.

Wie aus dem Nichts in der 42. Minute dann die Töginger Führung. Torhüter Andreas Kronburger schlägt den Ball weit ab auf Benedikt Baßlsperger. Der verlängert mit dem Kopf über seinen Gegenspieler hinweg auf Andreas Friesenbichler. Der nimmt Maß und haut den Ball volley zum 1:0 unter die Latte.

In der zweiten Hälfte bleiben die Gastgeber erst einmal am Drücker, können aus ihrer Überlegenheit aber kein Kapital schlagen. Dafür gaben die Gäste aus Waldkraiburg Gas und übernahmen mehr und mehr das Kommando. So wurde Cem Özgünüs in der 60. Minute nicht energisch genug angegriffen und kam aus rund zehn Metern zum Schuss; doch Torhüter Kronburger klärte mit Fußabwehr.

Die Gastgeber verloren merklich den Faden und Waldkraiburg hatte in der 80. Minute erneut den Ausgleich vor Augen. Dieses Mal zog Tasci Hüseyin aus rund 25 Metern ab, doch Kronburger konnte mit der Faust zur Ecke klären. Drei Minuten später dann der verdiente Ausgleich: Nach einem Einwurf von der linken Seite kommt der Ball hoch in den Strafraum, der eingewechselte Helmut Baumgartner konnte nicht klären und Michael Golling ließ mit einem plazierten Schuss aus etwa acht Metern Torhüter Kronburger keine Abwehrchance.

Nur eine Minute später schwächten sich die Gäste aus Waldkraiburg selbst, als Özgünüs nach wiederholtem Foulspiel von Schiedsrichter Thomas Stürzer mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Dennoch hätten die Gäste in der 94. Minute beinahe noch den Siegtreffer geschafft, doch Andreas Hager konnte gerade noch zur Ecke klären.

Allerdings hatten die Töginger kurz vor dem Schlusspfiff auch noch einmal die Möglichkeit, die Partie für sich zu entscheiden, als Friesenbichler einen 40-Meter-Freistoß per Kopf verlängert und der Ball an die Latte klatscht. Letztlich kann sich Töging beim SV Aschau bedanken, das durch seinen Sieg gegen TSV Waging auf Distanz hielt.

hsc/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT