EHG-Pokal läutet Handball-Saison ein

+
Spielmacher Matthias Hintz und sein SBC Traunstein haben am Samstag starke Gegner zu erwarten.

Traunstein - Kurz vor Saisonbeginn messen die Handballclubs der Region ihre Kräfte. Beim EHG-Pokal sind Teilnehmer vom Lokalrivalen bis zum österreichischen Club vertreten.

Es sind nur noch wenige Wochen, bis der Bezirksoberligaaufsteiger Sportbund Chiemgau Traunstein in die Saison 2012/2013 startet. Bevor es aber für die Kreisstädter am 30. September beim TSV Vaterstetten zum Saisonauftakt kommt, sorgt bereits am Samstag, 8. September, die zweite Auflage des EHG-Pokals für das erste Highlight der „Zebras“ in der Landkreishalle an der Wasserburgerstraße.


Dabei ist es dem SBC-Organisationsteam wieder gelungen ein attraktives Teilnehmerfeld zusammen zu stellen. Mit dem Bezirksoberligisten SV Wacker Burghausen ist der amtierende Titelverteidiger vertreten, der in der abgelaufenen Saison nur knapp am Landesligaaufstieg scheiterte und nun einen neuen Anlauf im Bezirk Altbayern unternehmen wird.

Ein weiterer Bezirksoberligist gastiert in der Großen Kreisstadt mit dem letztjährigen Tabellensiebten TV Eggenfelden. Die Niederbayern, deren Mannschaft mit jungen Talenten aber auch mit landesligaerfahrenen Akteuren gespickt ist, sind qualitativ auf jeden Fall eine starke Bereicherung für das Turnier.


Besonders erfreut ist man bei den Traunsteinern aber über die erstmalige Teilnahme eines Teams aus Österreich. Mit dem Bundesligaabsteiger SK Pastl Traun ist dabei eine Mannschaft zu Gast, die durch ihre Qualität mit Sicherheit zu den Turnierfavoriten zählen wird.

Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ wird der Sieger bei einer Spielzeit von zweimal 15 Minuten ermittelt, wobei sich die Zuschauer auch wieder auf ein Lokalderby freuen dürfen, denn mit dem letztjährigen Ligarivalen TuS Traunreut ist ein Team vertreten, das gerade den Traunsteinern wieder alles abverlangen wird.

Somit ist alles angerichtet für ein sehr interessantes Turnier, dass in seiner Konstellation viel Spannung und guten Handballsport verspricht.

Die Mannschaft um Meistertrainer Herbert Wagner ist auf jeden Fall schwer gefordert und wird in jedem Spiel eine hundertprozentige Leistung zeigen müssen, um gegen diese schweren Gegner zu bestehen.

Eröffnet wird das Turnier in der Landkreishalle um 10 Uhr von Abteilungsleiter Armin Brunner, Schirmherrn Tom Engmann von der EHG sowie von Stadtrat Uwe Steinmetz.

Anschließend startet die erste Begegnung des Turniers, in der die Sportbund-Handballer auf den TV Eggenfelden treffen. Um 14 Uhr folgt ein Einlagespiel der SBC-Damen, die auf den Bezirksligisten TuS Traunreut treffen.

Das Lokalderby der Herren gegen den TuS Traunreut ist um 15.10 Uhr angesetzt, ehe das Turnier mit der Begegnung des SVW Burghausen gegen TV Eggenfelden (Anpfiff: 17:30 Uhr) beendet wird.

Gleich im Anschluss findet die Siegerehrung statt.

Der Turnierplan des EHG-Pokals

10:30 Uhr: SBC Traunstein – TV Eggenfelden

11:05 Uhr: TuS Traunreut – SK Pastl Traun

11:40 Uhr: SVW Burghausen – SBC Traunstein

12:15 Uhr: TV Eggenfelden – TuS Traunreut

12:50 Uhr: SK Pastl Traun – SVW Burghausen

14:00 Uhr: SBC Traunstein Damen – TuS Traunreut Damen

15:10 Uhr: SBC Traunstein – TuS Traunreut

15:45 Uhr: TV Eggenfelden – Pastl Traun

16:20 Uhr: TuS Traunreut – SVW Burghausen

16:55 Uhr: SK Pastl Traun – SBC Traunstein

17:30 Uhr: SVW Burghausen – TV Eggenfelden

Pressemitteilung Sportbund Chiemgau Traunstein

Kommentare