FC Mühldorf gewinnt in Pleiskirchen - Heimsiege für Schwindegg und Oberbergkirchen

Töging II gibt Tabellenführung ab

Mühldorf (ma) - Sieg für Mühldorf, Unentschieden für Töging II, Niederlage für Ampfing II: Die Spiele der Kreisklasse vom Wochenende im Überblick.

DJK Pleiskirchen - FC Mühldorf 2:3. Auf zwei gesperrte Spieler musste Pleiskirchens Trainer Stefan Blüml schon verzichten, über Nacht erkrankten vier weitere Spieler an Grippe, so dass er mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft im Heimspiel gegen Mühldorf antreten musste. Dennoch gingen die Hausherren in Führung: Bereits nach fünf Minuten zog Josef Eder aus 16-Metern ab und sein Flachschuss landete im langen Eck. Statt die Gäste kommen zu lassen, stürmte Pleiskirchen weiter - und kassierte die Quittung. Nach einem Alleingang über die Hälfte des Feldes glich Thomas Burgstaller zum 1:1 aus (12.). Harald Groß wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter selbst zur 2:1-Führung (15.) für die Hausherren. Nach einem Freistoß stand Christian Wundke goldrichtig und sein Kopfball landete zum 2:2 unhaltbar im Netz (37.). Zwei Minuten nach Wiederanpfiff brachte die Heimelf den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Julian Baumann stocherte das Leder zum 2:3 aus kurz kurzer Entfernung in Netz. Nach einer Tätlichkeit sah der Mühldorfer Johann Prametsberger die Rote Karte (52.), doch Pleiskirchen konnte aus der numerischen Überlegenheit kein Kapital mehr schlagen.


TSV Winhöring - SV Mehring 1:2. Die Gäste aus Mehring waren über die gesamten 90-Minuten die bessere Mannschaft und holten sich mit einem verdienten Sieg drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Nach einem Freistoß aus 18-Metern wurde der Ball im Gästestrafraum zu kurz abgewehrt und Bernhard Salzinger staubte zum 1:0 ab (7.). Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel brachte die Heimelf das Leder nicht aus der Gefahrenzone, Hans Oberbaumgartner stand goldrichtig und staubte zum 1:1-Ausgleich aus kurzer Entfernung ab. Vier Minuten vor dem Ende brachte nach einem Eckball Winhöring das Leder nicht aus dem Strafraum und Michael Lichtenegger traf zum 1:2-Sieg.

TSV Neuötting - SV Erlbach II 1:1. Obwohl Neuötting ab der 37. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz war, Matthias Pröbster hatte nach einem groben Foulspiel die rote Karte gesehen, war die Heimelf die tonangebende Mannschaft. Zwei Minuten nach der Pause kam eine Flanke zu dem freistehenden Zsolt Ludascher, der per Kopf die 1:0-Führung erzielte. In der Folgezeit erspielte sich Neuötting eine Reihe von Chancen, doch die Hausherren brachten das Leder im gegnerischen Kasten nicht unter. Ludascher foulte Patrick Sauer kurz vor dem Strafraum und sah dafür die Gelb-Rote Karte (80.), den fälligen Freistoß verwandelte mit einem Flachschuss der Gefoulte selbst zum 1:1-Endstand. Am Schluss waren neun Neuöttinger dem Siegtor näher als die noch vollzähligen Gäste.


SV Oberbergkirchen - TSV Taufkirchen 2:1. Auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte geht der Sieg für die Hausherren in Ordnung. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erlief Matthias Patzek einen Steilpass vor der Strafraumgrenze, umspielte einen Abwehrspieler und sein Flachschuss schlug neben dem Pfosten zum 0:1 im langen Eck ein. Zehn Minuten nach der Pause spielte Thomas Karl mit einem Querpass Bernhard Hausberger frei und dessen Drehschuss schlug zum 1:1-Ausgleich im langen Eck ein. Stefan Neudecker erlief einen Steilpass im Strafraum und traf zum 2:1-Endstand ein (68.).

SV Schwindegg - TSV Ampfing II 3:1. Schwindegg war im gesamten Spiel die bessere Mannschaft. Nach einer Flanke erlief sich Jakob Parzinger im Schwindegger Strafraum den Ball und sein Flachschuss schlug zum 0:1 zehn Minuten vor dem Seitenwechsel unhaltbar ein. Florian Mangstl schickte Tobias Bornemisca mit einem Steilpass auf die Reise und dessen 16-Meter-Schuss bedeutete den 1:1-Ausgleich (62.). Fabian Noreiks besorgte per Freistoß das 2:1 (69.). Fünf Minuten vor dem Ende wurde Stefan Mailhammer im Strafraum gefoult, den fälligen Elfer verwandelte Daniel Blindhuber zum 3:1-Endstand.

SV Reichertsheim - FC Töging II 1:1. In einer sehr kampfbetonten Partie gab es am Schluss ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden, das zugleich für Töging den Verlust der Tabellenspitze bedeutet. Andreas Hundschell wurde in der fünften Minute vor dem Strafraum steil angespielt, umkurvte zwei Abwehrspieler und traf aus 14 Metern zum 1:0. Nach wiederholtem Foulspiel sah Andreas Weyerer die Gelb-Rote Karte (67.), trotzdem drückten die Gäste auf den Ausgleich. Nach einer Flanke in den Strafraum stand Mario Reichenberger goldrichtig und sein Kopfball landete zum 1:1-Endstand im Netz (71.)

Spielfrei: TV Kraiburg.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare