Ruderin Molkenthin verpasst Weltrekord knapp

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waging/Nünchritz - Anke Molkethin hat ihren Titel bei den Deutschen Marathon Ruderergometer Meisterschaften erfolgreich verteidigt. Sie gewann mit einer Spitzenzeit.

Anke Molkenthin vom Waginger Ruderverein hat am Samstag bei den Deutschen Ruderergometer Meisterschaften in Nünchritz an der Elbe (Sachsen) ihren Titel souverän verteidigt und fuhr der gesamten weiblichen Konkurrenz aller Alters- und Gewichtsklassen erneut davon. Zwar blieb sie mit 3:01,4 Stunden um 42 Sekunden hinter ihrem eigenen im vergangenen Jahr aufgestellten Weltrekord in der Klasse 50+ Leichtgewicht und LTA W, konnte die Konkurrenz aber mit gut zwölf Minuten Vorsprung deutlich auf die Plätze verweisen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

"Man kann ja schließlich nicht jedes Jahr Weltrekord fahren und bei 42,195 km im gleichen Bereich anzukommen ist schon eine Bestätigung der Leistungsfähigkeit", erklärte Molkenthin.

Zeit zum Erholen blieb nicht viel. Am nächsten Tag saß sie bereits wieder mit ihrem Zweierpartner Tino Kolitscher in Halle im Doppelzweier. Die beiden werden in der letzten Augustwoche die deutschen Farben im LTAmix Doppelzweier bei den Ruder Weltmeisterschaften in Amsterdam vertreten.

Pressemitteilung Waginger Ruderverein

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser