Segel-WM: Titelchancen weiter intakt

+
Die Lokalmatadoren Koch/Koch/Bornemann (vorne) haben weiterhin sehr gute Titelchancen.

Chiemsee - Massiv, souverän und überraschend treten die deutschen Mannschaften bei den gerade am Chiemsee laufenden Audi-Soling-World-Championships auf.

Die Weltmeisterschaft im Dreimann-Kielboot, gebaut für die Rennen zwischen den wahren "Yachtsmen", ist umkämpfter als erwartet. Die Lokalmatadoren Koch/Koch/Bornemann behaupten überraschend klar die bestehende Chance der Titelverteidigung.

Doch nicht nur das aktuelle deutsche Vorzeigeteam, gleichzeitig Initiator der WM, ist mit einem derzeitigen zweiten Platz nach zwei Rennen aussichtsreich. Auch der amtierende Master-Weltmeister Karl Haist vom Starnberger See (auf Platz drei) und das in den 80er-Jahren dominante Veteranen-Team von Fritz Geis, Richard und Karl Fricke auf Platz fünf, vervollständigen die berechtigte deutsche und Chiemseer Hoffnung auf einen Titel.

Zwei Wettfahrten, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten, sind bis jetzt Ausbeute des Chiemsee Yacht Club: Eine Art stimmungsvolle Abendregatta bis nach Sonnenuntergang bei zwei gemütlichen Beaufort und eine regen- und böenpeitschende Langwettfahrt im südlichen Chiemsee bei bis zu fünf Beaufort, Wellen und Schaumkronen wurden bislang absolviert - für ein paar der 51 Teams war Bruch und Aufgabe inklusive.

Das Zwischenergebnis nach zwei von mindestens fünf Wettfahrten (die Veranstaltung läuft bis Freitag oder Samstag):

1. Gustovo Warburg/Alejandro Bisbal/Tomas Roldan (Argentinien) - Platzierungen 6., 2.;

2. Roman Koch/Maxl Koch/Georg Bornemann (Yachtclub Berlin-Grünau, CYC, Diessner Segel-Club) - 4., 4.;

3. Karl Haist/Max Haist/Johann Lindner (Bayerischer Yachtclub) - 7., 5.;

4. Peter Hall/Paul Davis/Phillip Kerrigan (Kanada) - 1., 12.;

5. Fritz Geis/Dr. Richard Fricke/Karl Fricke (CYC) - 2., 14.;

6. Georg Wossala/Karoly Vezer/Peter Nemeth (Ungarn) - 17., 1.;

7. Hans Fogh/John Finch/Gord Devries (Kanada) - 5., 13.;

8. Nelson Ilha/Paulo Ribeiro/Filipe Ilha (Brasilien) - 11. 7.;

9. Bostjan Antoncic/Gennadi Strakh/Mitja Nevecny (Slowenien) - 3., 22.

blu/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT