Kolbermoor mit souveränem Auftritt

Michael Erber spielte sehr sicher und gewann auch zwei Einzel. Foto Erlich
+
Michael Erber spielte sehr sicher und gewann auch zwei Einzel.

Gräfelfing - Die Bayernliga-Tischtennisherren des SV DJK Kolbermoor haben an ihren ersten Auftritt vor etwa einer Woche nahtlos anknüpfen können.

Beim ehemaligen Bundesligisten TSV Gräfelfing gelang ihnen ein in dieser Höhe nicht erwarteter 9:1- Auswärtssieg.


Schon in den Eingangsdoppeln lief es für das Kolbermoorer Sextett recht gut (2:1 Führung). Aufseiten der Gäste fiel an diesem Tag das erste Paarkreuz besonders auf. Einmal war da der sehr sicher spielende Michael Erber, der Daniel Demleitner mit 3:0 Sätzen eliminierte. Und dann war da auch noch Csaba Szappanos, der Martin Schauer ebenfalls mit einem 3:0-Sieg geradezu an die Wand spielte. Diesen Leistungen wollte sich auch das zweite Paarkreuz anschließen und holte ebenfalls zwei Punkte zur sicheren 6:1-Führung.

Einen erfolgreichen Start nach seiner schweren Knieverletzung feierte Richard Haslbeck. Der Kapitän gewann ebenfalls sein Einzel gegen Christopher Trieb. Dem 8:1 durch Matthias Schmid setzte dann Csaba Szappanos noch das I-Tüpfelchen auf. Daniel Demleitner, der in eigener Halle nur sehr wenige Niederlagen kassiert, ließ er zunächst zwei Sätze lang überhaupt keine Chance, ehe er nach einem kleinen Ausrutscher mit dem 11:4-Erfolg im vierten Satz den Sack zumachen konnte. Mannschaftsführer Richard Haslbeck meinte abschließend: "Es war ein in dieser Höhe verdienter Sieg, der Lust auf mehr macht".


Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Szappanos/Koenigs, Heisler/Schmid (je 1); Einzel: Szappanos, Erber (je 2), Koenigs, Heisler, Schmid, Haslbeck (je 1).

eg/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare