Tischtennisspielerinnen siegten in der Oberliga gegen den TTC Neunkirchen

SVN-Damen weiter erfolgreich

Doris Wimmer gehört bei ihren wenigen Einsätzen immer zu den fleißigen Punktesammlern. Foto hus

Niederbergkirchen (ma) - Im dritten Punktspiel in der Tischtennis-Oberliga Süd zeigte erneut die erste Damen-Mannschaft des Sportvereins Niederbergkirchen eine ausgezeichnete Leistung und gewann das Spiel gegen die Aufsteiger-Mannschaft des TTC Neunkirchen am Brand bei Nürnberg mit 8:4 Punkten.

Mit diesen Sieg steht das SVN-Team mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze und muss am kommenden Wochenende auswärts die schweren Punktspiele gegen den SSV Wildpoldsried bei Kempten und bei der TTC Birkland bei Peiting nahe Schongau mit einer sehr jungen Mannschaft bestreiten.


Niederbergkirchen trat gegen Neunkirchen mit fünf Spielern an und setzte Routinier Simone Kranzfeder nur im Doppel und die 12-jährige Sophia Kahler in den Einzelspielen ein. Wieder war es Julia Kahler, die in den Einzelspielen alle drei Spiele siegreich beendete und bisher alle Einsätze gewann. Während Andrea Loher einmal als Siegerin von der Platte ging, war es die erfahrene Doris Wimmer die in Einzelspielen großartig kämpfte und dabei zwei Siege errang.

Nach langer Zeit gelang des dem SV Niederbergkirchen die beiden Doppelbegegnungen zu gewinnen. Andrea Loher/ Simone Kranzfelder besiegten nach vier Sätzen die Paarung Trummer/ Derfuß und mit einem Dreisatzsieg gewannen Doris Wimmer/ Julia Kahler gegen Drummer /Thurn.


Nach dem Sieg von Julia Kahler gegen Julia Drummer unterlag Andrea Loher in einem spannenden Spiel nach fünf Sätzen gegen die Spitzenspielerin Claudia Trummer. Mit einem 3:0 Sieg erhöhte Doris Wimmer zum Zwischenstand von 4:1. Trotz guter Leistung musste sich das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Sophia Kahler nach vier Sätzen Stephanie Thurn geschlagen geben.

Nach verlorenem ersten Satz kämpfte im Spitzenspiel Julia Kahler Claudia Trummer nieder und gewann die nächsten drei Sätze. Mit 14:12 im dritten Satz erfolgreich war Andrea Loher gegen Julia Drummer und erhöhte damit zum 6:2-Zwischenstand. Als die beiden nächsten Spiele am hinteren Paarkreuz durch Doris Wimmer gegen Stephanie Thurn und Sophia Kahler gegen Petra Rubin verloren wurden, musste das nächste Spiel zwischen Niederbergkirchens Nummer drei Doris Wimmer gegen die gegnerische Nummer eins Claudia Trummer eine Vorentscheidung bringen. Nach einem 0:2 Satzrückstand kämpfte Routinier Doris Wimmer mit den Sätzen 11:6, 11:9 und 11:8 die Spitzenspielerin nieder und sorgte mit dieser großartigen Leistung für eine angenehme Überraschung.

Julia Kahler machte es in ihrem Spiel gegen Stephanie Thurn ebenfalls spannend, benötigte sie für ihren Sieg fünf Sätze, die 9:11, 11:6, 11:7, 9:11 und 11:1 endeten. Mit dem 29:19 Satzverhältnis war der 8:4 Sieg für den SVN sichergestellt. hus

Kommentare