Starke erste Hälfte vom SBR 2

+

Raubling - Das war's: Der TuS Raubling verabschiedet sich nach nur einer Spielzeit mit einer 1:4-Heimniederlage am vergangenen Samstag gegen die Landesliga-Reserve des SB Rosenheim aus der Fußball-Bezirksliga Ost .

"Es war für alle die wohl bitterste Saison in Raubling. Für Zuschauer, Vereinsführung, Spieler und auch für mich, doch ich bin mir auch sicher, dass es für einige Spieler in ihrer Entwicklung eine wichtige Erfahrung war", so das Fazit von TuS-Trainer Manfred Thaler.

Vor allem in der ersten Spielhälfte gelang es den Inntalern nicht, eine ähnliche Torgefahr auszustrahlen wie die Gäste und man war so der Pritzl-Elf in vielen Belangen unterlegen. Mit dem Doppelpack in der 14. und 18. Minute durch die Tore von Michael Krauss (per Kopf aus kurzer Distanz) und Alexander Schlosser (im zweiten Versuch) stellte der SBR schon früh die Weichen für einen Auswärtserfolg im Inntalstadion. Die einzige nennenswerte Gelegenheit für den Gastgeber vergab Bastian Ass nach einer schönen Vorarbeit von Alexander Buchner in der 32. Minute per Direktabnahme. Kurz darauf erhöhten dann die Rosenheimer durch den zweiten Treffer von Alex Schlosser, welcher aus zentraler Position am TuS-Strafraum frei zum erfolgreichen Abschluss kam, auf die komfortable Drei-Tore-Führung (37.).

Im zweiten Spielabschnitt war das Übergewicht der Gäste dann nicht mehr so spürbar wie im ersten Durchgang und die Thaler-Elf kam mit fortschreitender Spieldauer auch zu einigen guten Torgelegenheiten. Unter anderem vergab Marijo Sokic in seinem wohl letzten Spiel im Trikot des TuS Raubling einen Freistoß aus aussichtsreicher Position (60.). In der 67. Minute hatte dann aber Andreas Kirchberger seinen großen Auftritt, nachdem er ein schönes Solo durch die Hintermannschaft des TuS Raubling per Flachschuss zum 4:0 aus Gäste-Sicht erfolgreich abschließen durfte. Nach dem erneuten Treffer zog sich die Elf aus Rosenheim zurück und die Heimmannschaft von Coach Thaler kam besser in die Partie. In der 71. Minute war es dann Georg Niedermayr überlassen, den Ehrentreffer für den TuS Raubling zu erzielen, als er einen Freistoß aus halblinker Position am Gäste-Strafraum in den rechten Torwinkel schoss. Kurz vor Ende der Partie hatte Raubling dann weitere Torchancen, um Ergebniskosmetik betreiben zu können.

Am Ende stand jedoch fest, dass der TuS Raubling mit dieser Niederlage seit nunmehr acht Monaten sieglos ist und keines seiner Rückrundenspiele erfolgreich gestalten konnte. Zwar zeigen elf Unentschieden, dass man häufig mithalten konnte, doch nur zwei Siege über die gesamte Saison sind zu wenig für den Ligaverbleib.

TuS Raubling: Sasjadvolk, Roth (ab 46. Rupp), Ingo Bauer, Rekofsky, Link, Niedermayr, Schramm, Ketzer (ab 46. Sokic), Buchner (ab 68. Götz), Rothstein, Ass.

SB/DJK Rosenheim 2: Schmitt (ab 57. Wagner), Thomas Lechner, Ludwig, Jell, Kina, Alexander Schlosser (ab 50. Öttl), Stockbauer, Zoss, Heller, Kirchberger, Krauss.

Schiedsrichter: Zacher (SV Nußdorf/Inn).

Zuschauer: 100.

Tore: 0:1 (14.) Krauss, 0:2 (18.) Alexander Schlosser, 0:3 (37.) Alexander Schlosser, 0:4 (67.) Kirchberger, 1:4 (71.) Niedermayr.

fh/Oberbayerisches Volksblatt

Ergebnisse & Tabellen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT