Staffel knapp an Medaille vorbei

Karolin Bail schwamm eine gute Freiwassersaison.

München - Mit dem dritten Durchgang um den Bayerncup beendeten auch die Freiwasserschwimmer des TSV 1860 Rosenheim die Sommersaison. Dabei traten sie im Wörthsee bei München an.

Stefan Sedlmair (Jahrgang 1993) schwamm innerhalb der Bayerncupwertung wiederum die fünf Kilometer und beendete den Wettkampf mit neuer Bestzeit und Platz fünf der offenen Wertung. Dies bedeutete in der Gesamtwertung Rang fünf. In der Wertung der Jahrgänge 1990 bis 1995 wurde er Dritter. Thomas Kleinhans (AK 40) wurde mit neuer Bestzeit Zehnter.


Im 2,5-Kilometer-Rennen überraschte Lukas Schöne (Jahrgang 1994), der in fantastischen 31:46,84 Minuten als Erster seiner Wertungsklasse anschlug. In der Altersklasse 45 belegte Markus Steinhüser in 33:46,46 Minuten den dritten Platz, Stefan Schöne wurde Siebter. Christina Liedtke und Karolin Bail (beide Jahrgang 1992) kamen in der Juniorenwertung mit neuen Bestzeiten auf den zweiten beziehungsweise dritten Rang, Lena Mackinger (Jahrgang 1994) gelang ein starkes Debüt im Freiwasser, was sie in der Wertung der Jahrgänge 1993 bis 1995 als Fünfte beendete.

Drei Staffeln schickten die 60er über 4x1250 Meter mixed in den See. In der offenen Wertung belegte die Besetzung Lukas Schöne, Christina Liedtke, Bastian Esefeld und Stefan Sedlmair den sechsten Platz, das Team Niklas List, Lena Mackinger, Peter Höger und Karolin Bail wurde Zehnter. In der Masters-Klasse (AK 30 und älter) starteten Thomas Kleinhans, Heidi Leitmannstetter, Christine Martens und Markus Steinhüser. Sie verpassten als Vierte um neun Sekunden Bronze.

now/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare