Souveräner Sieg der Priener Handballer

Stefan Ziegmann spielte ein solide Partie und erzielte 5 Tore.
+
Stefan Ziegmann spielte ein solide Partie und erzielte fünf Tore.

Prien - Die Priener Handballer konnten sich im Spiel gegen Bruckmühl souverän durchsetzen und somit den ersten Tabellenplatz verteidigen.

Bis auf Martin Glöckl konnte Trainer Eberhard Hoffmann auf den kompletten Kader zurückgreifen. Mit den Einsätzen des wieder genesenen Tobias Stadtelmeyer und von Max Ziegmann hatte man zusätzliche Alternativen im Rückraum zu Verfügung.


Selbstbewusst und mit viel Elan startete die Erste in das Spiel. Wie schon die letzten Spiele stand man in der Abwehr hervorragend. Bis zur Spielminute vier brachten die Bruckmühler nicht einen Ball auf das Priener Gehäuse. Hier führten die Chiemseeer durch schnelle Gegenstöße bereits mit 3:0. Erst jetzt gelang den Gästen begünstigt durch einen 7-Meter-Strafwurf das erste Tor. Doch die Priener ließen sich nicht beirren. Man konzentrierte sich weiter auf die Abwehrarbeit und konnte so einen Ball nach dem anderen für sich gewinnen. Spielzüge wurden ebenso wie die zweite Welle konsequent und erfolgreich abgeschlossen, so dass in der 15. Minute ein 12:3 für Prien auf der Anzeigentafel stand. Nun gelangen den Gästen aus Bruckmühl zum ersten Mal zwei Tore in Folge, so dass sie auf 5:12 verkürzen konnten. Demzufolge nahm Trainer Eberhard Hoffmann seine Auszeit. Er schwor sein Team nochmal ein, nicht den Faden zu verlieren und aktiv bei der Sache zu bleiben, denn das Spiel sei noch lange nicht gelaufen. Dementsprechend fing der Priener „Express“ kurz vor der Halbzeit wieder an zu laufen. Durch sehenswerte Tore von Mini und Igor erhöhte der TuS bis zur Halbzeit auf 18:7.

Deutlich besser starteten die Gäste aus Bruckmühl dann in die zweite Halbzeit. Zwar konnten die Priener noch auf 21:10 erhöhen, jedoch erzielten die Gäste dann drei Tore in Folge (21:13). So keimte zu Beginn des zweiten Spielabschnittes wieder etwas Hoffnung im Bruckmühler Lager auf. Diese wusste der TuS sofort zu unterbinden. Mit vier Toren in Folge antworteten die Priener auf den kleinen Lauf der Gäste. So stand es in der 43. Spielminute 25:13 für den TuS Prien. Dieser Vorsprung ließ man sich nicht mehr aus der Hand nehmen und verwaltete die letzte Viertelstunde das Ergebnis souverän. Bis zum Ende konnten die Bruckmühler den Rückstand noch auf acht Tore verkürzen, waren aber letzten Endes zu harmlos, um den Priener noch einmal Mal gefährlich werden zu können. So endete das Spiel mit einem verdienten 28:21-Sieg für Priens Erste. Somit bleiben die Priener Tabellenführer.


Für den TuS Prien spielten:

Thomas Vodermair und Pol Steines im Tor, Raphael Bächtle (4), Igor Lukac (4/3), Bastian Rothmer (2), Stefan Ziegmann (5), Markus Gallinger (2), Bastian Hollmann (4), Michael Schwarz, Christian Abel (1), Max Ziegmann (4/1), Tobias Stadtelmeyer (2), Tobias Mengedoth und Mathias Graf.

Kommentare