SBR-Hockey-U16 Dritte

OVB
+

Rosenheim (OVB) - Einen klasse Saisonabschluss erspielte sich auch die weibliche U16-Mannschaft der Hockeyabteilung des SB DJK Rosenheim bei der Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft, die in Mannheim ausgetragen wurde.

Als frischgebackener bayerischer Meister traf die Mannschaft von Sonja Schraml und Michael Weber im Halbfinale zunächst auf den Bundesliganachwuchs von Uhlenhorst Mühlheim. Gegen die allesamt sehr groß gewachsenen Kontrahentinnen spielte der SBR lange Zeit gut mit, obwohl man selbst nur mit einem notgedrungen kleinen Aufgebot angetreten war. Mit 0:1 ging man in die Pause und hielt auch nach dem Wechsel nicht nur den ständigen Angriffen der Westdeutschen gut stand, sondern erarbeitete sich auch selbst die eine oder andere vielversprechende Konterchance. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit gelang es den überlegenen Mühlheimern, die hervorragend haltende Rosenheimer Torhüterin Bärbel Auer samt ihrer starken Hintermannschaft zum 2:0 zu überwinden. Mit zunehmendem Spielverlauf machte sich die zahlenmäßige Überlegenheit und stärkere Physis der Uhlenhorster dann aber deutlicher bemerkbar, welche unmittelbar vor Schluss mit zwei Treffern aus Standardsituationen zum ungefährdeten 4:0-Endstand kamen.


Somit trafen die Sportbündlerinnen am zweiten Tag ersatzgeschwächt - die SBR-Torfrau verletzte sich beim Einspielen - auf den saarländischen Vertreter vom HTC Neunkirchen. Die Begegnung verlief zunächst recht ausgeglichen und man wechselte mit 0:0 die Seiten. Nach der Pause drehten die Saarländerinnen auf und kamen in der 38. Minute zu einem Siebenmeter, den sie zum 1:0 verwandelten. Rosenheim spielte offensiver und wurde kurz darauf mit dem verdienten Ausgleich durch Miriam Gablac belohnt. Der Sportbund ließ nicht locker und kam durch einen Treffer von Tina Brunner in der 54. Minute zum 2:1-Endstand und einem verdienten Sieg im Spiel um Platz 3.

Würde man dieses Abschneiden der weiblichen Jugend B des Sportbund DJK Rosenheim in der beendeten Feldhockeysaison in ein Liga-Schema übertragen, dann wäre man in der 1. Bundesliga, nachdem man mit dem dritten Rang in der Zwischenrunde zu den 12 besten U16-Teams in Deutschland zählt. In jedem Falle untermauerte der SBR eindrucksvoll seine derzeitige Führungsrolle im weiblichen Nachwuchsbereich des bayerischen Hockeys.

Die erfolgreiche Mannschaft des Sportbund DJK Rosenheim in Mannheim: Trainer Sonja Schraml und Michael Weber, Laura Rumswinkel, Steffi Zeiler, Johanna Schneid, Pia Lengenfelder, Anna Krumbein, Sarah Link, Tina Brunner, Miriam Gablac, Sandra Stamm, Elena Grabmeier, Bärbel Auer, Laura Schmöller, Annika Reif, Betreuerin Helga Lautenbacher.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare