RSG-Burghausen veranstaltet 23.Jugend-Kart-Slalom

Ertls trotz Regen nicht zu schlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Sieger der Altersgruppe K5 und zugleich Burghauser Stadtmeister 2013, Lukas Ertl auf Platz 1 neben seinem Bruder Maximilian Ertl auf Platz 3, beide RSG-Burghausen und dem Zweitplatzierten Mario Leitner vom MSC Johanniskirchen auf Platz 2.

Burghausen - Am Samstag veranstaltete die RSG-Burghausen e.V. im ADAC zum 23. Mal den bereits zur Tradition gewordenen Jugend-Kart-Slaom im Rahmen der Burghauser Mai-Wiesn.

Die Burghauser Veranstaltung war der dritte Wertungslauf zur niederbayerischen Maier-Korduletsch-Jugendslalom-Meisterschaft 2013. Unter der Leitung von RSG-Vorstand Ludwig Gartenmaier gingen trotz widriger Witterungsverhältnissen 81 motorsportbegeisterte Nachwuchssportler, zwischen 8 und 18 Jahren, aus dem gesamten bayerischen Raum an den Start. Als Austragungsort wurde das Betriebsgelände des Verkehrsbetriebs Brodschelm wieder in eine sehr anspruchsvolle Rennstrecke verwandelt, die den Teilnehmern vor allem Geschicklichkeit abverlangte. Gestartet wurde in fünf Altersgruppen. Neben der wichtigen Punkte zur niederbayerischen Meisterschaft wurde auch dieses Jahr wieder der begehrte Stadtmeistertitel ausgefochten, den Lukas Ertl in Empfang nehmen durfte. Auf dem 245 Meter langen Parcours galt es, in möglichst kurzer Zeit zwei fehlerfreie Wertungsläufe zu absolvieren. Für jede ausgelassene Figur oder umgeworfene Pylone gab es dem ADAC-Reglement entsprechende Strafsekunden, die zur Fahrzeit addiert wurden. Besonders erfolgreich beendete Lukas Ertl mit einem ersten Platz in der Altersgruppe K5 das Rennen. Für Lukas ist es nach Platz 3 beim zweiten Wertungslauf, den am 05.05. der MSC Vilsbiburg ausrichtete, bereits der zweite Podiumsplatz in der noch jungen Saison. Neben Lukas durfte in Burghausen noch sein Bruder Maximilian für Platz drei mit auf das Podest. Somit waren die Gebrüder Ertl die großen Sieger der Burghauser Regenschlacht. Adrian Etmanski verfehlte auf der von der Stadt Burghausen und dem Werbering Burghausen unterstützten Veranstaltung nur knapp einen Podiumsplatz und belegte in der Altersgruppe K3 den undankbaren 4.Platz. In der Mannschaftswertung belegten die Burghauser Nachwuchssportler bei ihrem Heimrennen Platz 4.

Die Platzierungen der 15 Burghauser Starter in der Übersicht

Altersgruppe K1: Jan Walter Platz 12, Bastian Feuerer Platz 14

Altersgruppe K2: Thomas Schmidt Platz 13, Felix Weber Platz 16

Altersgruppe K3: Adrian Etmanski Platz 4, Lukas Thoms Platz 5

Altersgruppe K4: Michael Schmidt Platz 8, Marco Etmanski Platz12, Timo Burkart Platz17

Altersgruppe K5: Lukas Ertl Platz 1, Maximilian Ertl Platz 3, Patrick Sambor Platz 5, Christoph Börner Platz 10, Markus Scheibe Platz 11 und Lukas Hartwimmer Platz12

Pressemitteilung RSG-Burghausen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser