Rosenheimer dominieren Sprintertag

OVB
+
Sabina Anner holte Silber über 100 Meter Lagen und wurde Zweite der Vierkampfwertung im Jahrgang 1996.

Rosenheim (ovb) - Zum inzwischen 17. Mal trug die Schwimmabteilung des TSV 1860 Rosenheim im Rosenheimer Hans-Klepper-Hallenbad den Sprintertag aus. Mit dabei waren neben den etablierten einheimischen Aktiven auch viele Nachwuchssportler. International wurde die Veranstaltung einmal mehr durch Mannschaften aus St. Johann in Tirol, Wien und auch einer Schwimmerin aus Mexiko.

Von den 20 Vierkampfentscheidungen gingen sieben Wertungen an die Rosenheimer Aktiven. Die jüngste Siegerin war Alexandra Schöne (Jahrgang 2001), die über 50 Meter Rücken (53,26 Sekunden), 50 Meter Freistil (48,80 Sekunden) gewann und auf 50 Meter Brust und 25 Meter Schmetterling Zweite wurde. Den Jahrgang 1998 dominierte Paula Borst mit Siegen über 50 Meter Brust (44,09 Sekunden), 50 Meter Rücken (38,43 Sekunden), 50 Meter Schmetterling (35,64 Sekunden) und 50 Meter Freistil (31,73 Sekunden). Dazu gewann sie über 100 Meter Lagen in 1:22,11 Minuten.


Im Jahrgang 1999 hieß die Siegerin Denise Lenhard, die sich neben den 100 Meter Lagen auch auf 50 Meter Rücken, Brust und Freistil gegen ihre Konkurrenz durchsetzte und über 50 Meter Schmetterling den zweiten Platz belegte. Den Vierkampferfolg im Jahrgang 1996 sicherte sich Antonia Schöne. Sie schlug über 50 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling und 50 Meter Freistil als Erste an und gewann auch die 100 Meter Lagen. In der Wertung des Jahrgangs 1992 gab es einen Doppelsieg durch Karolin Bail und Christina Liedtke, wobei Bail auf allen vier 50er-Strecken vorne lag.

Auch die Herren setzten Akzente: Enrico Winter (Jahrgang 1997) gewann den Vierkampf nach Siegen über 50 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling, während er auf der Freistilstrecke Zweiter und Bruststrecke Dritter wurde. Das Rennen über 100 Meter Lagen gewann er mit elf Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Im Jahrgang 1994 hieß der Sieger Lukas Schöne: Er distanzierte die Konkurrenz über 50 Meter Freistil (26,95 Sekunden) und 50 Meter Rücken (32,89 Sekunden), wurde Zweiter über 50 Meter Schmetterling und Dritter auf 50 Meter Brust. Am Ende gewann er souverän die 100 Meter Lagen in 1:10,16 Minuten.


Neben den Vierkampfsiegern gab es viele weitere Einzelmedaillen. So feierten die Rosenheimer im Jahrgang 2000 zwei Dreifacherfolge. Über 50 Meter Freistil gewann John Martin vor Julian Kuhn und Philip Hierhager, auf 50 Meter Rücken siegte Hierhager vor Kuhn und Michael Albert. Während Hierhager über 25 Meter Schmetterling nochmal Gold holte, konnten sich Kuhn über 50 Meter Brust Silber und Albert Bronze sichern. Im Jahrgang 1997 wurde Lorenzo Lenhard über 50 Meter Freistil Erster, 100 Meter Lagen Zweiter und 50 Meter Rücken Dritter. Lena Mackinger (Jahrgang 1994) holte sich einen kompletten Medaillensatz: Gold über 50 Meter Rücken, Silber auf 50 Meter Freistil und Bronze über 50 Meter Schmetterling. Jahrgangskollege Siegfried Griesbeck war über 50 Meter Brust Schnellster, sowie 50 Meter Rücken, Freistil und Schmetterling Dritter. In der Wertung Jahrgang 1991 und älter gewann Andreas Mayer über 50 Meter Brust.

Zahlreiche weitere Silber- und Bronzemedaillen gingen an Sophia Fels, Julia Hüttinger, Laura Ernstdorfer, Chantal Elfert, Sabina Anner, Lilli Borst, Stefanie Schrubar, Nepomuk Werner, Simon Amberger, Florian Stolba, Alexander Bauer, Daniel Frick, Robin Siepmann, Oliver Gerke, Maximilian Schäffler, Marius Kitowski, Matthias Egger, Niklas List und Manfred Zacherl.

Die Schwellstaffeln (50 Meter Rücken, 50 Meter Brust, 100 Meter Freistil, 100 Meter Freistil, 50 Meter Brust, 50 Meter Rücken) gingen an die 60er: In der Wertung der Jahrgänge 1997-2001 gab es einen Doppelsieg: Die Besetzung Enrico Winter, Alexander Bauer, Robin Siepmann, Paula Borst, Denise Lenhard, Oliver Gerke gewann vor dem Team Laura Ernstdorfer, Chantal Elfert, Maximilian Schäffler, Lorenzo Lenhard, Daniel Frick und Alexandra Schöne. In der Wertung der Jahrgänge 1992-1996 siegte die Mannschaft mit Antonia Schöne, Daniel Erb, Lilli Borst, Lukas Schöne, Siegfried Griesbeck und Lena Mackinger mit einem Vorsprung von fünf Sekunden auf Wacker Burghausen.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare