Wild Boys verzweifeln am Keeper

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Wild Boys sind vorerst gezähmt. Mit einem Mann weniger auf dem Spielfeld gestaltete sich das Spiel gegen die deutschen Streethockey Meister äußerst schwierig.

Dem deutschen Streethockey Meister aus Heilbronn unterlagen die Wild Boys Rosenheim mit 1:5 Toren. Dies mag nach einer deutlichen Niederlage klingen, die Grün-Gelben boten allerdings eine ebenbürtige Leistung.

Der Erfolg für die Gäste hatte einen Namen: Maximilian Dürr. Der Nationaltorhüter musste in der letzten Saison bei zwei Gastspielen in Rosenheim ganze 22mal hinter sich greifen und zwei Niederlagen verkraften. Diese Schmach wollte er offensichtlich nicht auf sich sitzen lassen und brachte diesmal mit seinen Paraden die Wild Boys zur Verzweiflung.

Bereits in der ersten Spielminute ging Heilbronn in Führung, als die Wild Boys Abwehr durch einen gebrochenen Schläger kurz indisponiert war. Die Hausherren erholten sich aber schnell und fanden fortan besser ins Spiel. Nur ein Torerfolg wollte sich nicht einstellen.

Im Mittelabschnitt durfte sich Rosenheims Heißsporn Christian Kornberger vorzeitig abkühlen: Nach einer harmlosen Auseinandersetzung mit einem Gegenspieler war er mit dem Strafmaß des Schiedsrichters nicht einverstanden. Als dieser ihm auch noch eine Disziplinarstrafe aufbrummte, mündeten weitere Aktionen letztendlich in einer Matchstrafe.

Das fällige Unterzahlspiel überstanden die Wild Boys schadlos, überhaupt präsentierte man sich bei einem Mann weniger auf dem Feld äußerst standfest gegen den deutschen Meister. Bei vielen Chancen hüben wie drüben durfte nur Heilbronn zwei weitere Male jubeln und so ging es mit einem 0:3 Rückstand ins letzte Drittel. Dort kämpften die „wilden Jungs“ verbissen und erarbeiteten sich zahlreiche Tormöglichkeiten, die Dürr allesamt vereitelte. Auch nach dem 0:4 war die Moral noch nicht gebrochen, das 1:4 durch Lindinger kam jedoch zu spät, um Heilbronn noch ernsthaft zu gefährden. Da war der Treffer zum 1:5 Endstand kurz vor Schluss nur noch Makulatur.

Das nächste Heimspiel der Wild Boys Rosenheim findet am Samstag um 16.30h im Kathrein Stadion statt. Unter dem Motto „Warm up zum deutschen Champions League Finale“ ist der starke HBC Pilsen aus Tschechien der Gegner.

Pressemitteilung Wild Boys Rosenheim e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser