Sportbund unterliegt auf eigenem Platz

Rosenheim - Der Sportbund Rosenheim musste am Freitag eine Niederlage einstecken. Erst eine Standardsituation entschied kurz vor Schluss die Partie.

Mehr regionaler Fußball auf

beinschuss.de


Durch einen Kopfballtreffer von Artur Vogel nach einem Eckball in der 86. Minute hat der FC Affing drei Punkte im Bayernliga-Punktspiel beim SB/DJK Rosenheim entführt. Das 1:0 der Gäste war nicht zu erwarten, weil sich davor der SBR mehrere gute Chancen erspielt hatte und dem Sieg wesentlich näher war. Insgesamt boten beide Mannschaften aber eine ganz schwache Partie, Kampf war Trumpf und Torchancen im ersten Durchgang Mangelware.

Nach dem Wechsel konnte sich dann Rosenheims Stürmer Onur Kaya mehrfach in Szene setzen, bei seiner besten Gelegenheit traf er den Pfosten. Affing hatte nur vereinzelte Konter zu bieten, kam dann aber in der 86. Minute zu einem Eckball, den Vogel zum Siegtreffer nutzte.


„Wir haben heuer schon einige Spiele mit Pech, dann nehmen wir jetzt diesen Sieg mit etwas Glück natürlich gerne mit“, meinte Affings Trainer Stefan Tutschka, während Sportbund-Coach Manfred Burghartswieser an der vierten Niederlage aus den letzten fünf Begegnungen zu knabbern hat: „Ich bin angefressen. Wir haben in der entscheidenden Situation zweimal gepennt, zunächst bei der Entstehung der Ecke und dann beim Eckball selbst.“

Pressemitteilung SB/DJK Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare