Gelungener Saisonstart der Kart-Gruppe

+
Lena Inninger, die vierplatzierte, mit dem ersten Ehrenpreis ihrer Motorsportlaufbahn

Rosenheim - Nach der Winterpause fand am vergangenen Sonntag der erste Wertungslauf zur Kartslalommeisterschaft in Olching bei München statt.

Bei durchwachsenen äußeren Bedingungen traten 98 Jugendliche an, eingestuft in insgesamt fünf Altersklassen, um den selektiven Slalomparcours auf Bestzeit zu durchfahren. Den Piloten der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim gelang es sich bei Saisonauftakt gekonnt in Szene zu setzen.


In der Klasse 1 erreichte die RGR´lerin Lena Inninger, die in dieser Saison erstmals startberichtigt ist, dank zweier gute Läufe im Endergebnis den vierten Klassenplatz. Für ihren Bruder, den RGR-Piloten Daniel Inninger, in der Klasse 2 an den Start gehend, lief es besser. Er erkämpfte sich gegen 25 Konkurrenten in dieser noch jungen Saison den ersten Stockerl-Platz (Rang 2).

Turbulent wurde es in der Wertungsklasse 4: Der RGR-Pilot Georg Giorgadze hatte bei trockenem Wetter einen sehr guten ersten Wertungslauf abgeliefert. Infolge beginnenden Regens musste er seinen Lauf aber laut Reglement wiederholen. Nach dem Neustart unter schwierigen Witterungsbedingungen und einem Torfehler belegte er in der Endabrechnung den 14. Klassenplatz. Teamkollege Michael Pugliese kam mit den schwierigen äußeren Bedingungen auch nicht zurecht und wurde in der Endabrechnung 18. Für Maximilian Hönig, den dritten RGR-Starter in dieser Klassed lief hingegen alles wie am Schnürchen: Ihm gelang es, alles sehr gut umzusetzen und am Ende schaute für ihn der 2. Klasseplatz heraus.


In der großen Klasse, der Klasse 5, trat der RGR´ler Sebastian Mitic an. In der mit 15 Starter besetzen Wertungskategorie konnte er sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und landete im Endklassement auf dem 3. Platz.

Pressemitteilung Rallye - Gemeinschaft Rosenheim e.V.

Kommentare