Arbeitssieg zum Auftakt

+
Wild Boys Rosenheim - das Team

Im ersten Punktspiel der Streethockey-Bundesliga Süd gelang den Wild Boys Rosenheim ein mühevoll erarbeiteter 3:2-Auswärtssieg in Bayreuth.

Die Hurricans, fünffacher deutscher Meister und zuletzt im Jahr 2007 siegreich, befinden sich im Umbruch: Von den erfahrenen Spielern haben die meisten ihre Karriere beendet, die jungen Neulinge schaffen es noch nicht in die großen Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten.Die Führung der Oberfranken glich Christian Kornberger nach schönem Zuspiel von Markus Schütz aus. In der 18. Spielminute verletzte sich Rosenheims Robert Weber. Der routinierte Verteidiger brach sich den großen Zeh und wird voraussichtlich mehrere Wochen ausfallen.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Rosenheim den Druck und spielte zahlreiche Chancen heraus, doch letztlich sprang nur ein Treffer heraus: Stephan Stiebinger fälschte in Überzahl einen Schuss von Markus Schütz geschickt ab. Bayreuth gelang jedoch der glückliche Ausgleich. Den Siegtreffer erzielten die «Wilden Jungs» ebenfalls im Mittelabschnitt durch Neuzugang Johannes Seidl. Im letzten Drittel vergaben die Wild Boys erneut viele Torgelegenheiten.

Am Samstag spielt Rosenheim auswärts bei den favorisierten Weilheim Streetkings und am Sonntag findet um 17.30 Uhr im Rosenheimer Kathrein Stadion das erste Heimspiel der Saison statt. Gegner sind ebenfalls die Streetkings

Statistik in Bayreuth (Tore/Vorlagen): Stiebinger 1/1, Schütz 0/2, Kornberger, Seidl je 1/0, Schrödinger, Rechenauer, Wagner je 0/1.

Kommentare