Kathrein-Team in Nordbayern erfolgreich

Bei schönstem Sonnenschein startete zum 18. Mal die Rallye Nürnberger Land. Die starke Konkurrenz unter den Piloten verhieß einen interessanten Tag für die Zuschauer, die in großer Zahl die Strecken säumten.

Die anspruchsvollen und sehr abwechslungsreichen Sonderprüfungen verlangten den 97 gestarteten Teilnehmern alles ab. So war es auch nicht verwunderlich, dass nach den ersten beiden Läufen bereits einige hochkarätige Teams mit technischen Defekten ausgeschieden waren. Ein Unfall zwang die Fahrer zu einer einstündigen Pause. Teilweise wurden auf den sehr selektiven Wertungsprüfungen Spitzengeschwindigkeiten jenseits der 200 km/h erreicht. Der Beifahrer von Markus Stadler, Mike Bonhage, fuhr erst die zweite Rallye seines Lebens. Trotzdem sicherte sich das Kathrein- Team mit dem bekannten grünen MS Sportsline Golf aus Frasdorf souverän den sechsten Platz in der Gesamtwertung. Zwei weitere südbayrische Fahrer waren Wolfgang Irlacher mit seinem Co Florian Weichler die trotz kleiner technischer Probleme den achten Platz in der Gruppe F bis zwei Liter erreichten. Ein weiterer Pilot des MSC Priental, Johann Pellkofer, mit seiner Beifahrerin Elke Irlacher, wurde Vierter in der Gruppe F bis 1600 ccm.

Rubriklistenbild: © Kahrein rallye Team

Kommentare