Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

RGR-Fahrer gut platziert

RGR`ler Stefan Finster/Sandra Hauner unterwegs im CarArtists OPEL Astra GSi unterweges bei der 3-Städte Rallye
+
RGR`ler Stefan Finster/Sandra Hauner unterwegs im CarArtists OPEL Astra GSi unterweges bei der 3-Städte Rallye

Rosenheim - Bei der Jubiläumsveranstaltung, der 50. ADAC Drei-Städte-Rallye, gingen 124 hochkarätige Fahrzeuge und Fahrer an den Start.

Mit dabei der Rosenheimer Privatfahrer Stefan Finster von der Rallye Gemeinschaft Rosenheim, unterstützt von Copilotin Sandra Hauner vom MSC Priental. 18 Starter waren in der Division 3 am Start, und es galt eine gute Platzierung zu erreichen, um zu den Platzierten in der Niederbayerischen Rallyemeisterschaft 2013 zu gehören.

Zweimal musste zum Auftakt der Rallye am Freitag Nacht, die von hunderten Zuschauern gesäumte Fellner-Arena, gefahren werden. Vom Startplatz 98 ging der RGR-Pilot daran, in der fast völlig durch Nebel belegten Strecke gute Zeiten zu fahren, was auch gelang wodurch Startplatz 85 für den Samstag gesichert war. Am Samstag waren dann die überwiegend, bis zu 18 km, langen Wertungsprüfungen je zweimal zu befahren. Bereits nach WP 6 hatte sich das Team, auf dem bestens vorbereiteten Carartists-Opel Astra auf Platz 74 im Gesamt, und den 10.Platz in der Division platziert. WP um WP fuhr sich Stefan  Finster nach vorne um im Ziel den 66.Gesamtrang und den 7.Platz in der Division zu sichern, wodurch die nötigen Punkte erreicht wurden, um zu den Platzierten in der niederbayerischen Maier-Koduletsch Rallyemeisterschaft zu gehören.        

Pressemeldung RGR Rosenheim

Kommentare