Stumpf neuer Wacker-Trainer

Burghausen - Die Trainerfrage ist geklärt: Mit vorerst befristetem Vertrag bis zum Saisonende hat SV Wacker Burghausen Reinhard Stumpf als Cheftrainer verpflichtet.

Aktuelle Wacker-Meldungen:

Frauscher neuer Aufsichtsrat

Senesie bleibt bis 2013 ein Burghauser


Der SV Wacker Burghausen ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Der ehemalige Bundesligaprofi und international erfahrene Trainer Reinhard Stumpf wird das Amt des Übungsleiters mit sofortiger Wirkung übernehmen. Stumpf war zuletzt Coach beim siebenfachen tunesischen Meisterclub Sportif Sfaxien. Der 50-Jährige erhält in Burghausen vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende.

Fotos von der Trainervorstellung


Reinhard Stumpf ist ab jetzt wacker!

 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds
 © ds

"Wir freuen uns, einen so erfahrenen Trainer für uns gewonnen zu haben. Er wird mit Sicherheit unser Team weiter nach vorne bringen," gibt Florian Hahn, Geschäftsführer der WBFG, im Rahmen der Trainervorstellung bekannt. Reinhard Stumpf kann sowohl als Spieler, als auch als Trainer auf einige Erfolge zurückblicken. Seine aktive Profikarriere begann der gebürtige Liebloser (in Hessen) 1984 bei den Kickers aus Offenbach, wo er nach einem Abstecher zum Karlsruher SC 1986 zurückkehrte. 1989 verschlug es den Abwehrspieler zum Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern. Mit den Pfälzern sollte er 1990 Pokalsieger und 1991 deutscher Meister werden. Danach zog es ihn ins Ausland.

Beim türkischen Traditionsclub Galatasaray Istanbul gewann er 1993 das Double und im Jahr darauf nochmals die Meisterschaft. 1994 kehrte er mit diesen Titeln nach Deutschland zurück und spielte noch zwei weitere Jahre für den 1. FC Köln in der Bundesliga. Nach den Stationen Brumell Sendai (Japan) und dem damaligen Regionalligisten Hannover 96 beendete er 1997 seine aktive Laufbahn.

Sofort danach begann er seine Trainerlaufbahn als Assistenztrainer von Otto Rehagel beim 1. FC Kaiserslautern und war dort Teil des Teams, welches 1998 als Aufsteiger Deutscher Meister wurde. Nach dem Rücktritt Rehagels im Oktober 2000 übernahm er den Cheftrainerposten bei den "Roten Teufeln" bis 2002, ehe er hinter dem belgischen Trainer Eric Gerets wieder ins zweite Glied rückte und diesem assistierte.

Aus dem Archiv:

Donkov nur kurz Chef

SV Wacker noch ohne neuen Trainer

Trotz Streit: Bommer coacht in Oberhausen

Schultheiss wird Interims-Präsident

Tore, Tränen und Skandale

Bommer geht - Wacker nimmt Stellung

Bommer wird neuer Trainer in Cottbus

2005 folgte er Gerets zum VfL Wolfsburg und anschließend zu Galatasaray Istanbul. Dort wurde das Trainergespann 2006 türkischer Meister. Im September 2007 wurde Stumpf für kurze Zeit Cheftrainer bei Genclerbirligi Ankara. 2009 folgte er erneut dem Ruf Gerets und übernahm zusammen mit seinem alten Weggefährten den saudischen Spitzenclub Al-Hilal. Dort gewann er 2010 die saudische Meisterschaft und den sogenannten Crone Prince Cup. Nach diesem Erfolg trainierte er für eine Saison die U-21 des saudischen Meisters. Seit September 2011 war Stumpf Cheftrainer beim tunesischen Erstligistenclub Sportif Sfaxien. Mit sofortiger Wirkung übernimmt nun der international erfahrene Trainer den vakanten Posten als Cheftrainer beim SV Wacker Burghausen. Dort führt er die Burghauser Mannschaft zunächst bis zum Saisonende der Dritten Liga.

Pressemitteilung Wacker Burghausen Fußball Gmbh

Rubriklistenbild: © ds

Kommentare