Perach verliert mit 0:2 gegen Traunstein

+

Perach - Der ESV Traunstein hat in Perach mit 2:0 (1:0) gewonnen und somit seinem Stadtrivalen 1. FC zum Ligaverbleib verholfen.

Die Crew von Trainer Uli Habl landete nämlich auf Platz acht - immerhin vier Ränge vor dem Nachbarn aus dem Triftstadion. Bitter war der Saisonausklang dagegen für Gastgeber FC Perach, der nun zwei Relegationssiege benötigt, um nicht in die Kreisliga abzusteigen.

"Man hat gemerkt, dass die Köpfe nach dem gesicherten Klassenerhalt frei waren, das war eine sehr ordentliche Leistung unserer Jungs", freute sich ESV-Abteilungsleiter Dieter Zorn. Und Peter Mallmann, Pressesprecher der Eisenbahner, wunderte sich ein bisschen: "Die Peracher haben zwar in den ersten acht Minuten unheimlich Druck gemacht, aber danach hatten wir das Spiel klar im Griff und hätten sogar höher gewinnen können."

"Wir hatten uns viel vorgenommen, konnten aber die Nervosität nicht ablegen", klagte Perachs Abteilungsboss Reinhard Antholzner, der erst nach 25 Minuten eine nennenswerte Szene notieren konnte: Attila Nagy spielte scharf vors ESV-Tor und Walter Braune kam einen Schritt zu spät. Eine tolle Fußabwehr von FC-Schlussmann Bernd Edtbauer verhinderte den Rückstand der Gastgeber, als Thomas Weber allein auf die "Bude" zugesteuert war (30.). Sebastian Schallinger bereitete in der 40. Minute das Traunsteiner Führungstreffer vor: Er spielte den freistehenden Thomas Weber an, der die Kugel mit dem linken Schlappen aus 14 Metern sehenswert im Kreuzeck versenkte (40.).

Einen Abwehrfehler nutzte Hannes Bachmaier zum Führungsausbau. Er solierte an zwei Perachern vorbei und schloss flach zum 2:0 für den ESV ab (53.). In der Folge versuchte es der FC mit der Brechstange, aber vieles blieb Stückwerk. Nach weitem Einwurf von Nagy köpft Braune neben das Tor (63.). Perach lief jetzt natürlich die Zeit davon und so konnte man das Tor von Christian Huber nicht mehr gefährden.

ESV Traunstein: Huber, Hohenwarter, Thudt, Sojer (ab 46. Patrick Berz), Ostermayer, Hausner, Buchner, Tobias Berz, Bachmaier (ab 59. Schneider), Thomas Weber, Schallinger (ab 79. Panitz).

Schiedsrichter: Pfister (SV Oberbergkirchen).

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 (40.) Thomas Weber, 0:2 (53.) Bachmaier.

cs/Oberbayerisches Volksblatt

Ergebnisse & Tabellen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT