Kolbermoor beendet mit 1:0-Erfolg den Raublinger Aufwärtstrend

Pelz-Treffer entscheidet

OVB
+
Kolbermoors Robert Eppler (am Ball) im Duell mit dem Raublinger Christoph Braun.

Raubling (ovb) - Die Fußball-Bezirksliga Partie im Raublinger Inntalstadion zwischen dem TuS und den Gästen vom SV-DJK Kolbermoor bot am Freitagabend zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten.

Waren die Gastgeber im ersten Durchgang klar die spielbestimmende Mannschaft, so konnten die Gäste aus Kolbermoor im zweiten Spielabschnitt die Feldüberlegenheit übernehmen und sicherten sich letztlich mit einem 1:0-Sieg die drei Punkte.Für die Gastgeber hätte allein Gökhan Kus zweimal die Führung besorgen können, doch entweder Torwart Gruber oder eine zu umständliche Ausführung verhinderten die Raublinger Führung. Nach dem Seitenwechsel zogen sich die Gastgeber zu weit in die eigene Hälfte zurück und überließen Kolbermoor mehr Raum zu Spielgestaltung. Dieses Angebot nahmen die Gruber-Schützlinge an und drückten mit fortlaufender Spieldauer der Partie ihren Stempel auf. Als jedoch Franz-Xaver Pelz durch das kuriose 1:0 in der 68. Minute seine Farben in Führung brachte - Raublings Keeper Sasjadvolk rutschte bei einem eher harmlosen 25-Meter-Schuss aus zentraler Position aus - bäumte sich die Thaler-Elf nochmals auf. Pech hatten die Inntaler, als ihnen zwei vermeintliche Abseitstore zum Ausgleich durch das Unparteiischen-Trio aberkannt wurden und beide Entscheidungen nicht unstrittig waren. Die größte Gäste-Chance nach der Führung war ein Pfostenschuss durch Robert Eppler in der 76. Minute. Auf Grund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten wäre eine Punkteteilung schlussendlich das gerechtere Resultat gewesen.


TuS Raubling: Sasjadvolk, Braun (ab 69. Ingo Bauer), Thomas Bauer., Rekofsky, Link, Niedermayr, Brand (ab 74. Ass), Sokic, Buchner, Rothstein, Kus (ab 57. Kellerer).

SV-DJK Kolbermoor: Gruber (ab 41. Karavil), Hiltl (ab 46. Ari), Stadler, Stachler, Hotter, Ratti, Eppler, Eder, Pavlovic, Fischer, Pelz.


Schiedsrichter: Strebel (Erding).

Zuschauer: 180.

Tor: 0:1 (68.) Pelz. fh

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare