Nußdorfer Reiner mit Köpfchen

Nußdorf (ch-z) - In einem abwechslungsreichen Match der Fußball-Bezirksliga Ost hat der SV Nußdorf auf dem kleinen Kunstrasenplatz des FC Bischofswiesen immerhin ein 1:1 (0:0)-Remis erreicht.

Beide Teams mussten stark ersatzgeschwächt antreten. Da bei den Gästen auch noch Florian Dandlberger (berufliche Gründe) kurzfristig ausfiel, war SVN-Coach "Mausi" Scherer mit dem Ergebnis gar nicht mal unzufrieden. Er übte aber ein bisschen Kritik an Referee Martin Horne vom MSV München, "denn wir hätten in der letzten Minute nach einer klaren Textilbremse an Florian Meixner einen Elfmeter kriegen müssen".Zunächst aber fanden sich die Inntaler auf ungewohntem Terrain überhaupt nicht zurecht und hatten Glück, dass die druckvoll agierenden Bischofswiesener nicht in Führung gingen. Vor allem Tobias Kern wirbelte gefährlich. Doch auch die Nußdorfer hatten Chancen durch Toni Lagler (nach schönem Gabeljic-Querspiel), Lorenz Auer und Julian Schulz, dessen Freistoß Keeper Tobias Zaar an den Pfosten lenkte.


Sekunden nach Wiederanpfiff legte Nico Böttger per Kopf den FCB-Führungstreffer vor - da waren die Inntaler mit ihren Gedanken wohl noch beim Pausentee. Wenig später schied auf Gäste-Seite auch noch der angeschlagene Kapitän Georg Niederthanner aus, für den Debütant Josef Ganter (eigentlich Libero in der "Zweiten") die Position des Abwehrchefs übernahm - und sich prompt ein Lob von Scherer abholte ("Er hat nichts mehr anbrennen lassen").

Nach gut einer Stunde kamen die Nußdorfer zum Ausgleich: Eine Ecke von Peter Oberauer veredelte Christoph Reiner mit Köpfchen - 1:1 (61.). Und mit diesem Treffer wurde den Hausherren der Wind aus den Segeln genommen - von einem Lattentreffer von Christopher Kahmen mal abgesehen.


In der Schlussphase waren die Nußdorfer dem Dreier sogar näher als die Hausherren, doch Toni Lagler vergab zwei dicke Chancen, wobei er einmal den weitaus besser postierten Hasim Gabeljic übersah. Diese Szene war genauso zum Haareraufen für Scherer wie jene in der Schlussminute, als Meixner zu Boden gerissen wurde, aber keinen Elfer bekam.

SV Nußdorf: Wimmer, Irger, Pszolla, Reiner, Niederthanner (ab 50. Ganter), Auer (ab 62. Stadler), Peter Oberauer, Meixner, Schulz, Gabeljic, Anton Lagler.

Schiedsrichter: Horne (MSV München).

Zuschauer: 80.

Tore: 1:0 (46.) Nico Böttger, 1:1 (61.) Reiner. cs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare