Gürtelprüfung: Nachwuchs-Judoka erfolgreich

Die Judoka bei einem der geforderten Würfe.
+
Die Judoka bei einem der geforderten Würfe.

Bad Aibling - Kiai! Der TUS Bad Aibling kann sich freuen, denn 42 junge Judoka haben ihre Gürtelprüfung erfolgreich bestanden.

Bei der Sparte Judo des TUS Bad Aibling fand vor kurzem die größte Gürtelprüfung seit ihrem Bestehen statt. An drei Tagen zeigten 42 junge Judoka ihr Können vor den wachsamen Augen der Prüfer Helge Derx und Robert Weisser, die mit den Leistungen ihrer Schützlinge höchst zufrieden waren.


Die stolzen Judoka des TUS Bad Aibling.

Es gibt bei Judo wie bei anderen Kampfsportarten auch unterschiedliche Kyu (Schüler)- und Dan (Meister) –Grade. Diese Grade sollen dem Können und der Erfahrung eines Judoka besonderen Ausdruck verleihen. Mit dem Bestehen des 7. Kyu (Gelbgurt) z.B. haben sich die jungen Judoka das Recht zur Teilnahme an Einzel- und Mannschaftsturnieren erworben.


In Bad Aibling wurden dieses Mal Prüfungen zum 8. Kyu (weiß-gelb), 7. Kyu, 6. Kyu (gelb-orange) und 5. Kyu (orange) abgehalten.

Streng nach den Prüfungsvorgaben des Deutschen Judo-Bundes e.V. mussten die Prüflinge in verschiedenen Bodenprogrammen, bei Fall- und Wurftechniken ihr erlerntes Judokönnen unter Beweis stellen. Besonders erfreut zeigte sich die Spartenleitung darüber, dass alle Teilnehmer die Erwartungen ihrer Trainer erfüllten und ohne Ausnahme die Prüfung zum nächsten Kyu bestanden.

lr

Kommentare