U20 - Volleyballer sind bayerischer Meister

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Hammelburg/Mühldorf - Die Erfolgsgeschichte der Mühldorfer Volleyballer geht weiter: Nach dem deutschen Meistertitel letztes Jahr, kann dieses Jahr der bayerische Meistertitel gefeiert werden.

Das Team, das letztes Jahr deutscher Meister wurde, hatte zu Beginn leichte Probleme mit dem TSV Zirndorf. Im ersten Spiel wurde es nach einem klar gewonnenen ersten Satz 25:17 im zweiten etwas eng. 12:19 lagen die Jungs der Trainer Günther Thomae und Jogi Tille schon im Rückstand, als sie sich doch auf ihr Können besannen und den Satz mit 26:24 gewannen.

Der zweite Gegner aus Regenstauf hatte beim 25:22 und 25:18 wenige Chancen. Im Spiel gegen den späteren Zweitplatzierten, dem Gastgeber aus Hammelburg, zeigten die Innstädter ihre wirkliche Klasse. Mit Maxi Horn im Zuspiel, Mick Zierhut auf der Diagonalposition, Nico Philipeit und Hauke Ferch auf den Mittelblockpositionen, sowie in der Außen-Annahmeposition mit Felix Kroha und David Sossenheimer und Leonhard Tille als Libero standen vier Juniorennationalspieler auf dem Parkett. Die Gegner aus Unterfranken, die auch einen Nationalspieler (Moritz Kalicek) in ihren Reihen haben, hatten gegen die entfesselnd aufspielenden Mühldorfern nichts zu melden.

Nach zwei überzeugenden Sätzen siegten sie mit 2:0 (25:12, 25:12). Das letzte Spiel gegen den Dauerkonkurrenten aus Bad Tölz, der mit Bene Bauer ebenfalls einen Nationalspieler in seinen Reihen hat, musste nun die Entscheidung bringen. Tölz, die überraschend ihr erstes Spiel gegen Hammelburg verloren hatten, standen nun mit den Rücken zur Wand. Nur ein Sieg konnte ihnen weiterhelfen, aber auch für die Mühldorfer war die Situation nicht einfach, denn bei einer 0:2 - Niederlage würde es noch mal knapp werden mit dem Meistertitel. Doch die Innstädter wollten das Spiel nicht aus der Hand geben. Gleich im ersten Satz spielten sie frei auf und siegten mit 25:18, der zweite Satz verlief knapper, die Tölzer wehrten sich mit allen Kräften.

Bis zum 20:20 konnte sich kein Team einen Vorsprung erarbeiten. Erst dann gingen die TSVler mit 22:20 in Führung, die Isarwinkler glichen noch einmal zum 23:23 aus. Doch dann setzte sich Mühldorf mit einem verschlagenen Angriff von Bene Bauer und einem gutem Aufschlag mit 25:23 durch. Damit standen die Teilnehmer an der deutschen Meisterschaft, die am 24./25. Mai in Bliesen (Saarland) stattfindet, fest. Der Gastgeber aus Hammelburg, der den Sieg der Mühldorfer über Tölz feierte und der TSV Mühldorf, der Titelverteidiger in dieser Altersklasse.

Pressemitteilung TSV Mühldorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser