Mühldorf II siegt mit 3:0 in Erharting

Mühldorf - Nach der zweiten Hinrunde in der A-Klasse haben sich die meisten Mannschaften zusammengerauft und wieder Fahrt aufgenommen.

Einzig die Urlaubszeit schwächt einige Teams (etwa Waldkraiburg - dort gehen urlaubsbedingt gleich fünf Stammspieler ab). Andernorts kämpft man mit anderen Problemen: Zangberg musste die Partie gegen Weidenbach absagen, nachdem Spieler mit Verdacht auf die "Neue Grippe" aus dem Urlaub zurückgekehrt sind und behandelt werden müssen.


A - Klasse 3

FC Grüntahl II - SC Rechtmehring 4:2. Der FCG bestimmte über 90 Minuten das Spiel gegen eine kämpferische starke Mannschaft aus Rechtmehring. Diese konnte zwar spielerisch nie mithalten, doch zumindest das Ergebnis etwas offen gestalten. In der ersten Hälfte dümpelte die Partie noch auf niedrigem Niveau, geprägt von vielen Fehlern, vor sich hin. Im zweiten Abschnitt erkämpften sich die Hausherrn Vorteile und schraubten das Ergebnis nach oben. Am Ende verlor Rechtmehring den Anschluss. Das 0:1 schoss Thomas Achatz nach einer halben Stunde, als er alleine vor dem Tor stand. Josef Götz glich für Grünthal in der 53. Minute durch Elfmeter aus. Der in der 46. Minute für Michael Obermayer eingewechselte Florian Offenberger schob in der 60. Minute am zweiten Pfosten ein, nachdem er von Alexander Mittermaier eine Flanke angenommen hatte. Michael Mittermaier, welcher von Dominik Manhart steil bedient worden war, schoss ins lange Eck - 3:1. Christopher Jost wurde ebenfalls mustergültig von Manhart bedient und konnte sicher in der 82. Minute zum 4:1 verwandeln. Den Anschlusstreffer in der 88. Minute machte erneut Thomas Achatz per Kopf.


Spielfrei: SpVgg Jettenbach

A - Klasse 4

SpVgg Zangberg - SV Weidenbach, ausgefallen. TSV Mettenheim - FC AY Waldkraiburg 1:2. 15 Minuten lang dominierte der Hausherr auf Mettenheims Rasen. Dann kamen die Türken besser ins Spiel und übernahmen Stück um Stück die Kontrolle darüber. Genauso schnell bauten sie sich ihre Chancen aus, während Mettenheim immer mehr läuferisch und spielerisch das Spiel zu entgleiten schien. Dies sah sich Trainer Christian Leger nicht mehr länger an und legte nach dem Spiel sein Amt nieder. Über dessen Nachfolge wird noch in dieser Woche entschieden. Yigit Xigit schoss in der 11. Minute mit einer schönen Bogenlampe aus 20 Metern unhaltbar ins Tor Robert Eggerts. Zum 0:2 in der 55. flankte zuerst Istat Agül aus 16 Metern in den Fünferraum. Akcax Yilit verwandelte schließlich druckvoll. Zum Ehrentreffer kam Mettenheim mit einem Foulelfmeter in der 84. Minute durch Deni Mayer.  

SV Tüßling - TSV Neumarkt Sankt Veit 2:1. Insgesamt ein sehr schwaches Spiel. Nur in der 8. Minute kam Neumarkt, neben dem Tor von Manfred Bleibtreu in der 71. Minute direkt ins Kreuzeck, zu einer wirklichen Chance. Ansonsten waren die Schlossherren deutlich überlegen und in besserer Spiellaune. Mehr noch: Das Endergebnis sähe wesentlich anderes aus, wären zahlreiche weitere Möglichkeiten verwandelt worden. Für die Schlossherren machte Robert Egger nach einem Solo aus gut 14 Metern im spitzen Winkel das erste Tor nach 13 Minuten. Genauso den zweiten Treffer, welcher von Isak Baric gut vorbereitet worden war.

VfL Waldkraiburg II - TSV Engelsberg II 2:2. Viele starke Spieler Waldkraiburgs befinden sich derzeit im Urlaub - so ist die schlechte Laune des Trainers und eine abwehrschwache Mannschaft verständlich. Trotz dieser Tatsache sah es bis zur 60. Minute nicht schlecht aus. Mit 2:0 in Führung wähnte man sich im Vorteil und gedanklich war man schon in der Kabine. 1:0 stand es in der 25. Minute, als Arthur Arold per Kopfball aus gut 10 Metern einlochte. Willi Kottelveri, ebenfalls mit Kopf und nach Flanke von Arthur Dreiling, glich in der 55. Minute aus. Danach, wie erwähnt, hat sich Waldkraiburg zu sicher gewähnt und nicht mehr konsequent weitergespielt. Mehr noch: Der Gegner wurde durch zu lasche Handlungsweise regelrecht aufgebaut. Die zwei folgenden Gegentreffer waren daher nicht mehr verwunderlich.

SV Erharting - FC Mühdorf II 0:3. Die erste Halbzeit bot ausgeglichenes Spiel. In der zweiten Hälfte war Mühldorf überlegener. Thomas Burgstaller mit einem Doppelschlag: Zuerst in der 42. Minute: Langer Einwurf von Christian Zankelmeier und einem Gewurle im Fünferraum - Ergebnis: Kurz gefallen und getroffen. Nur eine Minute danach wieder Burgstaller: Andreas Hüttel brachte den Ball von außen in den 16er, Burgstaller nahm ihn volley und hämmerte den Ball ein. Christian Wundkte traf kurz vor Schluss aus fünf Metern. Erhartings Torwart Christian Schönsteiner sah dabei nicht gut aus.

ewg/Mühldorfer Anzeiger 

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare