Hobbykicker zeigten was sie draufhaben

+
(von links): Turnierleitung Josef Westenkirchner, Sieger-Coach Günther Kunz, Spielführer Christian Wagner mit der siegreichen Mannschaft und Schirmherr Sportreferent Sepp Wimmer

Mühldorf - Vor den Augen begeisterter Freizeitfußball-Fans verteidigte die Firmenmannschaft "Farben Kunz" den Titel als Mühldorfer Stadtmeister im Freizeitfussball.

Der Pokal bleibt in der Kreisstadt! Bei der 6. offenen Mühldorfer Stadtmeisterschaft im Freiezeitfußball konnte Farben Kunz den Titel erfolgreich verteidigen.

17 Hobbymannschaften gingen auf dem Sportgelände des ESV Mühldorf an den Start und kämpften um Tore und Punkte. Bei bestem Fußballwetter qualifizierten sich acht Mannschaften für die Viertelfinale. Hier hätte die Sparkasse AÖ-MÜ den späteren Sieger noch stoppen können. Viermal hatten sie im Acht-Meterschießen die Chance das Spiel für sich zu entscheiden und nutzten keine.

Im Halbfinale ließ sich Farben Kunz dann nicht mehr bremsen und siegte gegen den 1. FC Yozgatspor mit 2:0 Toren. Im zweiten Halbfinale gewannen die Flamuris aus Waldkraiburg gegen die Mühldorfer Wild Boyz mit 2:1.

Das Finale wurde dann wieder im Acht-Meterschießen entschieden. Die Spieler von Farben Kunz erwiesen sich als die besseren Schützen und konnten von Sportreferent Sepp Wimmer den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Pressemitteilung ESV Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser