Nur FC Mühldorf durchbricht Wacker/1860-Phalanx

Neue Inn/Salzach-Kreismeister: Die D-Junioren von 1860 Rosenheim.

Landkreis - Wie zu erwarten war, haben der SV Wacker Burghausen und der TSV 1860 Rosenheim den Großteil der Hallen-Nachwuchstitel im Fußball-Kreis Inn/Salzach abgeräumt.

Der SV Wacker siegte bei den A- und B-Junioren, die Sechziger waren bei den C-, D- und E-Junioren erfolgreich. In die Phalanx dieser beiden Teams drang nur der FC Mühldorf ein, der neuer Kreismeister im Futsal der U15 wurde.


Kreisjugendleiter Peter Switilek zog ein zufriedenes Fazit der Endrunden, die allesamt in Kolbermoor ausgetragen wurden: "Wir hatten insgesamt rund 600 Zuschauer, sehr interessante und durchweg faire Spiele." Er lobte auch die sogenannten Kleinen, die sich gegen die höherklassigen Teams aus Burghausen und von 1860 Rosenheim durchsetzen konnten. So belegten die A-Junioren der JFG Salzachtal, die C-Junioren der JFG Mangfalltal-Maxlrain und die E-Junioren vom FC Hammerau zweite Plätze und schafften damit auch die Qualifikation für die oberbayerischen Titelkämpfe.

Bei den A-Junioren blieb Wacker Burghausen ohne Niederlage und setzte sich hochverdient durch. Jeweils eine Niederlage nur mussten Salzachtal und der SB/DJK Rosenheim hinnehmen. Weil die Sportbündler ein zweites Mal remisierten, landete die JFG auf Rang zwei. Burghausen und Salzachtal vertreten den Kreis Inn/Salzach nun am 5. Februar bei der "Oberbayerischen" in Hausham.


Auch die B-Junioren-Konkurrenz ging an den Drittliga-Nachwuchs aus der Salzachstadt. Der SV Wacker gewann alle Spiele und wurde Kreismeister. Die Entscheidung fiel im vorletzten Turnierspiel mit dem Sieg über 1860, das Zweiter wurde und ebenfalls bei der oberbayerischen Meisterschaft am 12. Februar in Burghausen am Start ist.

Mit fünf Siegen wurden die C-Junioren von 1860 Rosenheim verdient Hallenmeister des Kreises. Hier enttäuschte Burghausen und belegte mit einer ausgeglichenen Bilanz nur den dritten Rang. Neben den Sechzigern fährt die JFG Mangfalltal-Maxlrain am 5. Februar zur Bezirksmeisterschaft nach Hausham. Sie bezwangen den SV Wacker im Direktduell mit 2:1, was letztlich entscheidend war.

Auch bei den D-Junioren siegten die Sechziger überlegen. Die Rosenheimer gewannen alle Spiele und blieben sogar ohne Gegentor. Eine Tordifferenz von 22:0 ist bei einer Endrunde sicherlich herausragend! Im letzten Turnierspiel fiel die Entscheidung, als der TSV 1860 den SV Wacker mit 2:0 besiegte. Beide Vereine vertreten den Kreis Inn/Salzach bei der oberbayerischen Meisterschaft am 12. Februar in Burghausen.

Das Torverhältnis musste herhalten, um den Kreismeister bei den E-Junioren zu ermitteln. 1860 Rosenheim und der FC Hammerau waren punktgleich, das Direktduell endete 2:2 unentschieden. Am Ende waren die Sechziger das glücklichere Team und siegten durch die um drei Tore bessere Differenz. Kleiner Trost für Hammerau: Auch der "Club" nimmt an der oberbayerischen Meisterschaft am 29. Januar in Mühldorf teil.

Spannend war auch die Entscheidung im Futsal der C-Junioren: Hier waren am Ende mit dem FC Mühldorf, 1860 Rosenheim und Wacker Burghausen drei Mannschaften punktgleich, sodass eine Extratabelle erstellt werden musste. In dieser lag Mühldorf um ein Tor voraus und ist damit neuer Kreismeister. "Die waren erstmals dabei und haben frisch drauf losgespielt", so Switilek über den neuen Titelträger. Weil Mühldorf am 29. Januar auch Gastgeber der oberbayerischen Futsal-Meisterschaft ist, ist neben Vizemeister TSV 1860 auch Burghausen als dritter Vertreter des Kreises startberechtigt.

Die Ergebnisse:

A-Junioren: SB/DJK Rosenheim - JFG Holzland/Inn 1:0, SG Hammerau/Piding - SV Wacker Burghausen 0:7, JFG Salzachtal - TSV 1860 Rosenheim 1:0, JFG Holzland/Inn - SV Wacker Burghausen 0:5, TSV 1860 Rosenheim - SG Hammerau/Piding 7:1, JFG Salzachtal - SB/DJK Rosenheim 0:0, SG Hammerau/Piding - JFG Holzland/Inn 7:2, SB/DJK Rosenheim - TSV 1860 Rosenheim 1:1, SV Wacker Burghausen - JFG Salzachtal 5:2, SG Hammerau/Piding - SB/DJK Rosenheim 0:6, JFG Holzland/Inn - JFG Salzachtal 0:1, TSV 1860 Rosenheim - SV Wacker Burghausen 1:2, JFG Salzachtal - SG Hammerau/Piding 2:0, TSV 1860 Rosenheim - JFG Holzland/Inn 3:0, SV Wacker Burghausen - SB/DJK Rosenheim 6:2.

Tabelle: 1. SV Wacker Burghausen 25:5 Tore/15 Punkte, 2. JFG Salzachtal 6:5/10, 3. SB/DJK Rosenheim 10:7/8, 4. TSV 1860 Rosenheim 12:5/7, 5. SG Hammerau/Piding 8:24/3, 6. JFG Holzland/Inn 2:17/0.

B-Junioren: TuS Raubling - SV/DJK Edling 3:4, JFG Salzachtal - TSV 1860 Rosenheim 0:3, FC Mühldorf - SV Wacker Burghausen 2:6, SV/DJK Edling - TSV 1860 Rosenheim 1:1, SV Wacker Burghausen - JFG Salzachtal 4:1, FC Mühldorf - TuS Raubling 1:4, JFG Salzachtal - SV/DJK Edling 2:0, TuS Raubling - SV Wacker Burghausen 1:5, TSV 1860 Rosenheim - FC Mühldorf 4:0, JFG Salzachtal - TuS Raubling 1:1, SV/DJK Edling - FC Mühldorf 2:0, SV Wacker Burghausen - TSV 1860 Rosenheim 6:3, FC Mühldorf - JFG Salzachtal 1:4.

Tabelle: 1. SV Wacker Burghausen 28:7/15, 2. TSV 1860 Rosenheim 17:7/10, 3. JFG Salzachtal 8:9/7, 4. SV/DJK Edling 7:13/7, 5. TuS Raubling 9:17/4, 6. FC Mühldorf 4:20/0.

C-Junioren: JFG Chiemgau-Traunstein - SV Wacker Burghausen 2:2, JFG Mangfalltal-Maxlrain - TuS Raubling 1:1, SV Bruckmühl - TSV 1860 Rosenheim 1:3, SV Wacker Burghausen - TuS Raubling 2:0, TSV 1860 Rosenheim - JFG Mangfalltal-Maxlrain 5:0, SV Bruckmühl - JFG Chiemgau-Traunstein 2:1, JFG Mangfalltal-Maxlrain - SV Wacker Burghausen 2:1, JFG Chiemgau-Traunstein - TSV 1860 Rosenheim 3:6, TuS Raubling - SV Bruckmühl 1:1, JFG Mangfalltal-Maxlrain - JFG Chiemgau-Traunstein 3:3, SV Wacker Burghausen - SV Bruckmühl 3:1, TSV 1860 Rosenheim - TuS Raubling 3:1, SV Bruckmühl - JFG Mangfalltal-Maxlrain 2:4, TSV 1860 Rosenheim - SV Wacker Burghausen 5:0, TuS Raubling - JFG Chiemgau-Traunstein 3:1.

Tabelle: 1. TSV 1860 Rosenheim 22:5/15, 2. JFG Mangfalltal-Maxlrain 10:12/8, 3. SV Wacker Burghausen 8:10/7, 4. TuS Raubling 6:8/5, 5. SV Bruckmühl 7:12/4, 6. JFG Chiemgau-Traunstein 10:16/2.

D-Junioren: TSV 1860 Rosenheim - FC Mühldorf 1:0, TSV Neumarkt-St. Veit - SV Wacker Burghausen 1:7, TSV Bad Endorf - SV Bruckmühl 3:1, FC Mühldorf - SV Wacker Burghausen 1:6, SV Bruckmühl - TSV Neumarkt-St. Veit 1:1, TSV Bad Endorf - TSV 1860 Rosenheim 0:3, TSV Neumarkt-St. Veit - FC Mühldorf 2:3, TSV 1860 Rosenheim - SV Bruckmühl 8:0, SV Wacker Burghausen - TSV Bad Endorf 1:1, TSV Neumarkt-St. Veit - TSV 1860 Rosenheim 0:8, FC Mühldorf - TSV Bad Endorf 6:4, SV Bruckmühl - SV Wacker Burghausen 1:2, TSV Bad Endorf - TSV Neumarkt-St. Veit 8:1, SV Bruckmühl - FC Mühldorf 6:0, SV Wacker Burghausen - TSV 1860 Rosenheim 0:2.

Tabelle: 1. TSV 1860 Rosenheim 22:0/15, 2. SV Wacker Burghausen 16:6/10, 3. TSV Bad Endorf 16:12/7, 4. FC Mühldorf 10:19/6, 5. SV Bruckmühl 9:14/4, 6. TSV Neumarkt-St. Veit 5:27/1.

E-Junioren: TSV Waging - SV Pang 1:2, TSV 1860 Rosenheim - SV Wacker Burghausen 2:0, FC Hammerau - TSV Palling 2:1, SV Pang - SV Wacker Burghausen 1:4, TSV Palling - TSV 1860 Rosenheim 0:4, FC Hammerau - TSV Waging 5:0, TSV 1860 Rosenheim - SV Pang 3:0, TSV Waging - TSV Palling 1:2, SV Wacker Burghausen - FC Hammerau 0:2, TSV 1860 Rosenheim - TSV Waging 4:0, SV Pang - FC Hammerau 1:3, TSV Palling - SV Wacker Burghausen 0:1, FC Hammerau - TSV 1860 Rosenheim 2:2, TSV Palling - SV Pang 1:0, SV Wacker Burghausen - TSV Waging 3:3.

Tabelle: 1. TSV 1860 Rosenheim 15:2/13, 2. FC Hammerau 14:4/13, 3. SV Wacker Burghausen 8:8/7, 4. TSV Palling 4:8/6, 5. SV Pang 4:12/3, 6. TSV Waging 5:16/1.

Futsal, C-Junioren: FC Mühldorf - TSV Ampfing 5:2, SV Bruckmühl - SV Wacker Burghausen 0:2, TSV Aßling - TSV 1860 Rosenheim 0:4, TSV Ampfing - SV Wacker Burghausen 0:2, TSV 1860 Rosenheim - SV Bruckmühl 6:0, TSV Aßling - FC Mühldorf 0:2, SV Bruckmühl - TSV Ampfing 2:0, FC Mühldorf - TSV 1860 Rosenheim 4:2, SV Wacker Burghausen - TSV Aßling 6:0, SV Bruckmühl FC Mühldorf 0:6, TSV Ampfing - TSV Aßling 2:2, TSV 1860 Rosenheim - SV Wacker Burghausen 2:0, TSV Aßling - SV Bruckmühl 0:2, TSV 1860 Rosenheim - TSV Ampfing 9:1, SV Wacker Burghausen - FC Mühldorf 2:1.

Tabelle: 1. FC Mühldorf 18:6/12, 2. TSV 1860 Rosenheim 23:5/12, 3. SV Wacker Burghausen 12:3/12, 4. SV Bruckmühl 4:14/6, 5. TSV Aßling 2:16/1, 6. TSV Ampfing 5:20/1.

tn/OVB

Kommentare