Unglückliche Pleite zum Auftakt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Enttäuscht kamen die Volleyballer des TSV 1860 Mühldorf aus Friedberg zurück. Trotz guter Leistung verlor die Mannschaft zum Saisonauftakt unglücklich.

Die Volleyball-Drittligaspieler des TSV 1860 Mühldorf hatten das Nachsehen und fuhren mit einer bitteren 1:3-Niederlage gegen den TSV Friedberg im Gepäck nach Hause. Die Schwaben waren dabei einfach das eingespieltere Team, aber keineswegs eine Übermacht. Dennoch konnten sie das Match nach 120 Minuten für sich entscheiden

Mit 23:25, 27:25, 22:25, 26:28 verließen die Mühldorfer die Friedberger TSV-Sporthalle und traten die Heimreise an, auf der ihnen genug Zeit blieb, die eigene Leistung zu reflektieren. Die Frage, die sich herauskristallisierte, ist die nach der schwankenden Leistungskurve. Diese zeigte sich bei den Spielern des TSV zumeist im ersten und dritten Satz.

Nachdem der erste Satz bis zum 14:8 aus Mühldorfer Sicht recht erfolgreich begann, gelang nicht mehr viel. Die Friedberger konnten 9 Punkt in Folge machen und nutzten somit eine Schwächephase konsequent aus und gewannen den ersten Satz mit 23:25 Punkten. Satz zwei war ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich einen größeren Vorsprung herausarbeiten. Die knapp 200 Zuschauer sahen eine hochkonzentrierte Leistung unserer Jungs, die zu recht mit 27:25 Punkten gewannen. Der dritte Satz begann wieder sehr vielversprechend. Die Mühldorfer konnten gleich in Führung gehen, aber leider konnte in diesem Satz die Leistung nicht gehalten werden. Dies hatte zu folge, dass wiederum 6 Punkte in Folge abgegeben werden musste. Mann rannte dann dem ganzen Satz hinterher, zwecklos. Der Satz ging mit 22:25 an Friedberg.

Wie im dritten Satz begann der vierte vielversprechend. Auch hier war man schnell mit 5 Punkten in Führung. Die Friedberger ließen aber nicht locker und holten Punkt für Punkt auf, bis es schließlich 20:20 stand. Trotz vergebenen Satzball bei 25:24 gab es noch Hoffnung. Mit den besseren Nerven ausgestattet, waren der TSV Friedberg leider nicht zu schlagen. So verloren die Mühldorfer auch den vierten Satz mit 26:28 Punkte.

Coach Michi Mayer haderte nach dem Spiel: „Eigentlich können wir zufrieden sein, mit einer so jungen Truppe und als Aufsteiger mit dem Dritten aus der letzten Saison auf Augenhöhe gewesen zu sein ist super, aber es wäre mehr drin gewesen. Wir hätten gewinnen können. Mannschaftlich sei das insgesamt ein echter Schritt nach vorne gewesen, speziell im zweiten Satz." Mit einer hohen Erwartungshaltung und mit den eigenen Fans im Rücken erwartet der TSV Mühldorf am 26.10.13 den Gast aus Zschopau. Spielbeginn ist um 19 Uhr in der Mühldorfer Mittelschulhalle.

Pressemeldung TSV Mühldorf

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser