+++ Eilmeldung +++

Sturmtief "Bianca" fegt über Region

288 Notrufe, zahlreiche Einsätze und eine evakuierte Regionalbahn

288 Notrufe, zahlreiche Einsätze und eine evakuierte Regionalbahn

Irgers kuriose "Tor-Serie" hält an

+
Sebastian Huber traf für den SV Nußdorf.

Hammerau - Der SV Nußdorf hat seine zwölfte Saison in der Fußball-Bezirksliga Ost als Tabellensiebter mit einer positiven 13-5-12-Gesamtbilanz abgeschlossen.

Beim FC Hammerau, der am letzten Spieltag von Rang drei auf Position vier zurückfiel, gewannen die Kicker von Trainer "Mausi" Scherer verdientermaßen mit 3:0 (1:0).

"Wenn man von den letzten Spielen - Ausnahme: Hammerau - absieht, war es wirklich eine gute Saison", sagte SVN-Abteilungsleiter Hannes Scheuerer. Für den gastgebenden "Club" stellt Rang vier gar das beste Abschneiden in der 59-jährigen Vereinsgeschichte dar.

Die Inntaler glänzten vor 120 Zuschauern durch Kompaktheit, hervorragende taktische Einstellung und die weitaus größere Torgefährlichkeit. Den Gästen gelang bereits nach fünf Minuten der erste Treffer: Torwart Thomas Wimmer beförderte einen weiten Abschlag zu Lorenz Auer, dieser verlängerte per Kopf zu Wasti Huber. Der Ex-Wasserburger wiederum brachte Florian Meixner ins Spiel, der das Leder am weit aus seinem Gehäuse herauslaufenden Sebastian Bayer vorbei in die Maschen schlenzte. Die Abfalter-Elf kam dann besser auf Touren. Ein Schuss von Martin Reiser landete im Außennetz, und die größte Ausgleichschance eröffnete sich Andi Schuhböck nach Vorarbeit von Reiser und dem insgesamt gut bewachten Albert Deiter. Doch das gefährlichere Team blieb der Gast aus dem Inntal.

Erst zwei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als sich Huber auf der linken Seite an drei Hammerauern vorbei trickste und dann mit einem 18-Meter-Schrägschuss genau in den rechten oberen Torwinkel traf - 2:0 für die Scherer-Crew. Auch am 3:0 (55.) war Huber maßgeblich beteiligt, als er von Michael Klotz im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter versenkte Stefan Irger sicher im "Club"-Gehäuse. Damit war das Spiel gelaufen.

"Der Stefan hebt sich sein erstes Saisontor immer für den letzten Spieltag auf", schmunzelte Hannes Scheuerer in Anbetracht der Tatsache, dass Defensivmann Irger auch in den vergangenen Jahren stets zum Abschluss eingenetzt hatte.

SV Nußdorf: Wimmer, Wolfgang Lagler, Irger, Peter Oberauer (ab 78. Josef Weyerer), Reiner, Stadler, Lorenz Auer, Dandlberger, Huber (ab 65. Markus Weyerer), Meixner, Schulz (ab 46. Rekofsky).

Schiedsrichter: Gebert (SV Niederbergkirchen).

Zuschauer: 120.

Tore: 0:1 (5.) Meixner, 0:2 (47.) Huber, 0:3 (55., Foulelfmeter) Irger.

cs/Oberbayerisches Volksblatt

Ergebnisse & Tabellen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT