Herbe Niederlage für Freie Turnerschaft

Rosenheim - Eine herbe 4:0 Niederlage erlebten die Fußballerinnen der Freien Turnerschaft. Die Bezirksoberligaabsteiger aus Gmund zeigten deutlich, dass sie diese Saison oben mitspielen wollen.

Mit noch keinem Gegentor starteten die Sportfreunde in die Partie in der auch Rosenheim diese Serie nicht stoppen konnte. Die ersten 20 Minuten spielten die Gäste aus Rosenheim gut mit. Auf beiden Seiten ließen sich Torchancen verbuchen und es war ein recht ausgeglichenes Spiel.


Die krankheitsgeschwächten Fritschi-Damen erlaubten sich jedoch im weiteren Spielverlauf zu viele individuelle Fehler. Besonders durch Fehlpässe in den eigenen Reihen durchbrachen die Spielerinnen aus Gmund immer wieder erfolgreich die Viererkette um Weymar und kamen gefährlich nah vor das Rosenheimer Tor. In der 23., 38. und 44. Minute erzielte die Heimmannschaft drei Treffer zum 3:0 Pausenstand.

Personelle Umstrukturierungen brachten in der zweiten Hälfte mehr Sicherheit in die FT-Abwehr von Trainer Zankl. Kurz nach Wideranpfiff kam Rosenheim durch Kameter und Andruschko zu der ersten und einzig richtig gefährlichen Torchance für die Gäste. Kameter leitete den Angriff aus eigener Hälfte ein und spielte sich durch Doppelpässe geschickt durch die kompakt stehenden Gegner, passte zu Andruschko, die leider das Tor verfehlte. In der 70. Minute pfiff der Unparteiische nach Foulspiel von Kameter im eigenen Strafraum Elfmeter für die Gmunder. Diese Chance ließen sich die Platzherren nicht nehmen und erhöhten auf den 4:0 Endstand. Am kommenden Samstag, ist das Zankl/Gabler-Team beim SV Walpertskirchen zu Gast! Beim aktuellen Tabellenschlusslicht soll unbedingt gepunktet werden! Anpfiff ist um 16 Uhr.

Pressemeldung Freie Turnerschaft

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare