Bunte Mischung in der Halle

+

Mühldorf - Es war ein spannendes Fußball-Turnier, das am Sonntag in der Dreifachturnhalle in Mühldorf stattfand. Die Teams waren bunt gemischt.

Vereinslose Fußballer, Vereinsfußballer, Bezirksligaspieler und sogar 2 Mädchen standen auf dem Platz und sorgten so für eine bunte Mischung. Die Teilnehmenden Mannschaften im Überblick:


Gruppe A:

- SG Oranjä


- Santa`s Allstars

- Tee-Oase (ERSETZT DURCH: "Die Doltons")

- Humpenbriada - Burkhard Löwen - Metall-Bock

Gruppe B:

- The Onstreichers

- FC Flamuri

- Atlantis C-Team

- FC Samagon

- Farben Kunz

- Globus Baumarkt (ERSETZT DURCH: "Alte RSV F-Jugend")

Nachdem das Team "Globus Baumarkt" schon vor einigen Tagen wegen Spielermangel absagen musste und durch die "Alte RSV F-Jugend" ersetzt wurde meldete sich die Tee-Oase aus privaten Gründen erst am Abend vor dem Turnier ab. Damit keine Spiele ausfallen erklärten sich am Samstag Abend einige ESV Ultras bereit für die Tee-Oase einzuspringen. Um 24:00 Uhr Ortszeit waren "die Doltons" geboren. Bewunderswert - "die Doltons" waren am Ende die einzige Mannschaft die die "SG Oranjä" mit einer respektablen Leistung schlagen konnte.

Bewunderswert ebenso ist der Einsatz der beiden weiblichen Spielerinnen die bei Ihren Einsätzen alles gaben und fast hätte es dabei sogar mit einem Tor geklappt - leider nur fast. Der ESV bedankt sich auf jedenfall herzlich für die Teilnahme bei Melanie Treml und Andrea Bachmeier für ihren Einsatz beim Turnier.

Die beiden Mädls kamen bei der SG Oranjä zum Einsatz - dem Turniersieger. Nachdem die SG Oranjä in den ersten 4 Spielen 4 Siege einfuhr folgte die oben beschriebene 1:4 Niederlage gegen die Doltons - kurz vor dem Halbfinale. Im Halbfinale dann ein verdammt enges Spiel gegen den Turnierfavoriten Kunz - welcher sich in der Vorrunde den 2 Platz und somit den Einzug in die Finalrunde sicherte. Der FC Samagon war nach der Vorrunde wohl der eigentliche Favorit. Nachdem die hochklassige Mannschaft alle Vorrundenspiele gewinnen konnte trafen Sie im Halbfinale auf die Humpenbriada bei der überwiegend höherklassig spielende FC Mühldorfer zum Einsatz kamen. Die Halbfinalpaarungen:

- SG Oranjä gegen Farben Kunz

- FC Samagon gegen Humpenbriada

Nachdem Farben Kunz gegen die SG Oranjä nach einem strammen Schuss von Christian Wagner in Führung gingen schien eigentlich alles entschieden - ESV Stürmer Stephan Biendl lies sich aber nicht beirren und schob zum 1:1 - dann wurde es extrem hektisch. SG Oranjä Stürmer Justin Trillitzsch sowie Christian Wagner und ein weiterer Spieler von Farben Kunz sahen nach einer kleiner Rudelbildung 2 Sekunden (Uhr angehalten) vor dem Ende die 2 Minuten Strafe beim Stande von 1:1 - ein Freistoß von der Mittellinie und somit die letzte Chance das 7-Meter-schießen zu verhindern endstand. Steve Heymann legte alles in diesen wuchtigen Schuss traf aber leider nur den Pfosten - somit kam es zum Sieben-Meter-Duell. Da Spieler die mit einer 2-Minuten-Strafe nicht zum Siebenmeterschießen antreten dürfen waren Farben Kunz eigentlich klar benachteiligt - da sie 1 Spieler zu wenig hatten. Der eigentlich verletzte "ESV-Mittelfeldstar" Sebastian Reichstaller sprang ein und verwandelte seinen 7-Meter ohne Probleme. Am Ende rettete der Pfosten die SG Oranjä und Korbinian Perseis schob unter lautem Jubel zum knappen aber verdienten Sieg ein.

Im zweiten Halbfinale erwischte es den FC Samagon. Nach der souveränen Vorrunde verloren die Samagoner klar gegen die immer stärker gewordenen Humpenbriada.

Nach einer kurzen Pause folge dann das Herzschlagfinale - ein einziges auf und ab mit allen Eventualitäten. Es sei vor allem gesagt, dass das Spiel mit 4:3 aus SG Oranjä Sicht endete und beide SG oranjä Torhüter im Finale (nach einer 2 Minuten Strafe für den Stammkeeper) zum Einsatz kamen, was zeigt wie spannend das Finale war. In den nächsten Tagen wird auf der Website des ESV Mühldorf eine komplette Videozusammenfassung des Finales erscheinen.

Recht herzlich bedanken möchten wir uns natürlich wieder bei unseren zahlreichen Helfern wie auch den Schiedsrichtern und allen Teilnehmern. Wie man an dem Bildern rechts sehen kann, war es für wirklich alle ein toller Tag, ein tolles Turnier und vor allem wie immer bei den Freizeitturnieren ein tolles Erlebnis. Wichtig zu beachten ist aber auch, das so ein Turnier ohne die Unterstüztung der Stadt und vor allem auch des Hauptsponsors des Turnier - Globus Baumark - so etwas auf keinen Fall möglich wäre. Ohne die Unterstützung des Globus Baumarkts wäre so ein Turnier auf keinen Fall möglich.

Dankbar zeigten sich im Übrigen auch die Mannschaften bei der Siegerehrung in der ESV Sportgaststätte. Jeder Kapitän bedankte sich bei Abteilungsleiter Westenkirchner und beim Globus Baumarkt sowie bei allen anderen Teilnehmern für das tolle Turnier und alle waren sich einig - das mittlerweile traditionsreiche Hallenturnier für Freizeitmannschaften muss bestehen bleiben.

Schade ist nur, dass das Turnier vorbei ist und jetzt wieder 1 Jahr auf so ein Hallenturnier-Erlebnis gewartet werden muss. ESV Abteilungsleiter Fußball Joseph Westenkirchner gab aber bereits bekannt, dass im Sommer wieder die beiden Kleinfeldturniere "Globus Baumarkt" und "Stadtmeisterschaft Mühldorf" stattfinden werden. Auch diese beiden Turniere versprechen guten Fußball, wie immer viel Spaß und spannende Spiele. Fast alle Mannschaften die beim Globus Hallen Cup dabei waren, werden auch im Sommer wieder dabei sein. Wir freuen uns drauf.

Michael Bachmeier

Kommentare