Zweite Niederlage für 1860 Rosenheim II

Grünthal hält Anschluss

Rosenheim (ovb) - Spielerisch bessere Mannschaften, die offensiv nach vorne spielen, scheinen den Grünthalern besser zu liegen. Sie haben es geschafft, den Gästen aus Rosenheim mit ihrem 3:2-Erfolg die zweite Niederlage beizubringen und damit dem TSV Bad Endorf zur Herbstmeisterschaft verholfen.

Den Ausschlag hat für Grünthals Trainer Harald Mandl das Engagement und der Einsatz seiner Spieler gegeben. Dabei machten die Gastgeber zweimal einen Rückstand wett und erzielten kurz vor Schluss den Siegtreffer. Bereits in der zehnten Minute gelang den Gästen aus Rosenheim der Führungstreffer, als Mark Konya aus 18 Metern Maß nahm und genau in den Torwinkel traf. Doch bereits zehn Minuten später gelang Grünthal der Ausgleich, als Tobias Gebert im Strafraum gefoult wurde und Pirmin Hornig den fälligen Elfmeter verwandelte. Noch vor der Halbzeitpause die erneute Führung für die Gäste: Nach einer Ecke ließ Grünthals Torhüter Michael Misch den Ball fallen, Ervin Okanovic bedankte sich und staubte zum 1:2 ab.


Mit einem doppelten Doppelpass hebeln Alexander Schatzeder und Primin Hornig in der 60. Minute die Rosenheimer Abwehr aus und Hornig besorgte den erneuten Ausgleich. Matchwinner war in der 81. Minute Tobias Gebert, der nach einer Ecke per Kopf das 3:2 erzielte. Damit bleiben die Grünthaler an dem Fürhungsduo Endorf und Rosenheim dran und gehen vom dritten Platz aus in die Rückrunde.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare