Grünthal gelang ein verdienter 3:0-Erfolg

+

Rosenheim - Kurz vor der Zielgerade sind die Grünthaler wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Zu spät allerdings, um noch auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne zu kommen.

Den sicherte sich der TSV Bad Endorf mit einem 2:0-Erfolg beim TSV Rohrdorf, das den Weg in die Kreisklasse gehen muss.

Auch wenn die Zweite des TSV Rosenheim schon längst als direkter Aufsteiger in die Bezirksliga feststand, nahm sie dieses Spiel gegen den FC Grünthal keineswegs auf die leichte Schulter. Gerade in der ersten Halbzeit gaben sie noch einmal richtig Vollgas und es entwickelte sich ein rassiges Kreisligaspiel mit zahlreichen Torraumszenen, wie Grünthals Trainer Harald Mandl nach seinem letzten Spiel schwärmte.

Dabei lagen die Vorteile aber auf Seiten der Rosenheimer. Die Grünthaler glänzten hingegen durch perfekte Chancenverwertung. "Wir hatten eine Tormöglichkeit und haben zwei Tore gemacht", so Mandl. Die 0:1-Führung in der 17. Minute, als Dominik Manhart einen Freistoß auf Michael Lochner im Rosenheimer Strafraum zirkelte und dieser per Kopf das Tor machte. Der zweite Treffer dann in der 29. Minute. Erneut war es Manhart, der einen Freistoß trat. Dieses Mal zirkelte er den Ball kunstvoll über die Mauer, der von dort an den Innenpfosten und dann ins Tor ging.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich zu Beginn noch einmal ein offener Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen konnte. Allerdings gelang den Gästen aus Grünthal der dritte Treffer. Pirmin Hornig setzte sich in der 56. Minute auf der rechten Seite durch und flankte nach innen in den Fünfmeterraum. Rosenheims Torhüter Dominik Tremmel blieb auf der Linie kleben und Christoph Schmid bedankte sich mit einem Kopfballtor.

Danach war die Luft aus dieser Partie raus und es entwickelte sich ein lockerer Sommerkick. Für Grünthals Trainer Harald Mandl ein Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zwar hat er die Zeit beim FC Grünthal sehr genossen und kann sich zumindest auf die Fahnen heften, in dieser Saison Aufsteiger Rosenheim als einzige Mannschaft zwei Mal besiegt zu haben. Doch er war vor vier Jahren eigentlich angetreten, um den FC Grünthal in die Bezirksliga zu führen.

Das ist nicht gelungen. In den vergangenen beiden Spielzeiten landeten die Grünthaler jeweils auf dem dritten Platz. "Das tut ein bisschen weh", so Mandl, der das Ruder beim FC Grünthal an Adolf Deißenböck aus Weidenbach übergibt.

hsc/Oberbayerisches Volksblatt

Ergebnisse & Tabellen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT