Überzeugender Saisoneinstieg der Triathleten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Anna-Marie Funk

Grassau - Die neue Saison der Triathleten hat begonnen - und die Sportler der SG Katek Grassau zeigten gleich ihr Können und holten bemerkenswerte Ergebnisse.

Deutsche Meisterschaft im Duathlon

Frederic Funk

Bei den Deutschen Duathlon Meisterschaften in Cottbus erreichte Frederic Funk (Jg. 97) im Rennen der Jugend A über die Distanzen 3,5 km Laufen, 20 km Radfahren und 1,6 km Laufen einen hervorragenden zweiten Platz und kann sich nach seinem Deutschen Vizetitel im Triathlon 2012 und dem Deutschen Meistertitel im Wintertriathlon 2013 nun noch Deutscher Vizemeister im Duathlon nennen. Sein Vater Dr. Harald Funk, langjähriger erfolgreicher Triathlet, setzte sich im Rennen der AK 45 überzeugend durch und gewann nach 10 km Laufen, 40 km Radfahren und 5 km Laufen seine Altersklasse. Auch er schmückt sich nun schon, nach dem Sieg im Wintertriathlon, mit dem zweiten Deutschen Meistertitel.

Bayerischer Jugend-Cup Weiden

Für den Nachwuchs startete die Saison am vergangen Donnerstag, an Christi Himmelfahrt, beim Bayerischen Jugend-Cup in Weiden. Der Bayerische Jugend-Cup besteht aus mindestens vier Wettkämpfen. Ein Wertungsrennen findet in Grassau statt. Pro Rennen werden Punkte vergeben. So werden am Ende aller Veranstaltungen die Bayerischen Meister der verschiedenen Altersklassen ermittelt.

Mit am Start waren sieben Grassauer Triathleten. Das Schwimmen fand im Weidener Freibad statt. Im Rennen der Schüler B verpasste Marc-Philipp Funk über die Distanzen 100 m Schwimmen, 2,5 km Mountainbiken und 500 m Laufen nur um eine Sekunde einen Stockerlplatz und musste sich mit dem 4. Platz zufriedengeben.

Der am stärksten besetzte Wettbewerb, mit 40 Teilnehmerinnen, war der Wettkampf der Schülerinnen A und Jugend B. Da die Jahrgänge 2001-1998 die gleichen Distanzen von 400 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen zu absolvieren haben, werden sie gleichzeitig auf die Strecke geschickt. Hier überzeugten Anna-Marie Funk (Jg. 2000, Schülerinnen A) und Sarah Schönfelder (Jg. 98, Jugend B). Beide mischten von Beginn an in der Spitze mit, bildeten mit zehn anderen Athletinnen eine schnelle Radgruppe. Anna-Marie konnte ihre gute Form beim Laufen unter Beweis stellen und erreichte einen hervorragenden 3. Platz. Sarah überspurtete am Ende der 2,5 km langen Laufstrecke noch eine Konkurrentin und glänzte ebenfalls mit dem 3. Platz. Auch Carlotta Böhme (Jg. 99) und Luca Landler (Jg. 98), die beim Schwimmen noch nicht ganz vorne mithalten konnten, da sie im Winter immer wieder durch Krankheiten vom Training abgehalten wurden, überzeugten beim Radfahren und Laufen. Carlotta erreichte Platz 13 und Luca Rang 18 in der Jugend B weiblich.

Paulina Böhme (Jg. 1996), die nun schon seit Jahren im Bayerischen Nachwuchszirkus immer wieder vorne dabei ist, beendete ihr Rennen in der Jugend A (750m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) nach einem ausgeglichenen Wettkampf auf dem 6. Platz.

Nach den zahlreichen Nachwuchsrennen fand noch ein Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) statt, bei dem Heike Funk das Rennen der Damen ungefährdet mit einem Start-Ziel Sieg gewinnen konnte.

MRRC Stadtriathlon München

Luca Landler

Schon vier Tage später starteten Paulina Böhme und Luca Landler beim MRRC Stadttriathlon im Münchner Olympiapark. Dass es nach einem gelungenen Saisonstart bei den Wettkämpfen noch besser läuft, bewiesen die beiden Athletinnen, indem sie sich in ihrer Alterklasse der Jugend A, bzw. der Jugend B den 5., bzw. den 7. Rang sicherten.

Waginger See Triathlon

Am vergangenen Sonntag nun ging es für die Grassauer nach Waging zum Sprinttriathlon. Frederic Funk, Harald Funk, Peter Leo starteten beim Elitesprint über die Distanzen 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Die Ergebnisse des Elitesprints ergaben eine Wertung in der Landesliga, der untersten Triathlonliga. Die SG Katek Grassau stellt 2013 erstmals eine zweite Mannschaft innerhalb der Triathlonliga. Die erste Mannschaft startet nun schon in der 2. Bundesliga. Diese beginnt Ende Mai mit einem Rennen in Nürnberg.

Der Start zum Waginger Triathlon wurde um fünf Minuten vorverlegt, was eine größere Anzahl an Athleten, darunter auch die Funks, leider nicht mitbekommen hatten. Mit einem Rückstand von einer Minute nahmen die beiden Triathleten ihr Rennen in Angriff. Umso erstaunlicher war es, dass Frederic Funk nach einer furiosen Aufholjagd beim Schwimmen schon als zweiter zum Radfahren ging, hier sich in der Führungsgruppe aufhielt und hinter Alexander Bonauer, Triteam Triftern, als Zweitplatzierter ins Ziel lief. Peter Leo und Harald Funk wurden 6. und 9. Diese Platzierungen sicherte den Grassauern den zweiten Rang in der Landesliga.

In der Volksdistanz des Waginger Triathlons starteten Florian Huber und Benedikt Ager. Beide sicherten sich nach reibungslosen Rennen jeweils den zweiten Rang in der Altersklasse.

Schon am nächsten Wochenende geht es für die erfolgreichen Nachwuchsathleten Frederic Funk und Sarah Schönfelder zum Deutschland Cup nach Halle. Laura Pfohl, ebenfalls Kaderathletin des Bayerischen Triathlon Verbandes, muss leider im Moment verletzt pausieren.

Pressemitteilung Sportgemeinschaft Katek Grassau - Heike Funk

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser