Moritz Moser bleibt bis 2016

+
Moritz Moser unterschrieb bei Wacker seinen ersten Profivertrag. Dieser läuft bis 2016 und gilt sowohl für die Dritte Liga als auch für die 2. Fußballbundesliga.

Burghausen - Frühzeitig beschäftigt sich der SV Wacker Burghausen mit der Kaderplanung für die kommende Spielzeit. Bereits jetzt gab es eine Unterschrift:

Besonders erfreulich ist, dass der SV Wacker mit Moritz Moser nun ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent langfristig an den Verein binden konnte. Der SVW-Senkrechtstarter der Saison unterschrieb einen Vertrag bis zum Jahr 2016.


Der 20-jährige Moritz Moser trägt seit Sommer 2011 das Trikot des SVW. Zuvor genoss der gebürtige Eggelsberger (Österreich) die Jungendausbildung beim SV Ried, wo er den Salzachstädtern durch seine konstant guten Leistungen aufgefallen war. Schnell fand er sich in seiner neuen Umgebung zurecht und gab bereits im Januar 2012 beim 2:0-Auswärtserfolg in Babelsberg sein Profidebüt. Noch besser lief es für ihn in dieser Saison, in der er bislang sechsmal zum Einsatz kam und Georgi Donkov durch seine engagierte Spielweise überzeugte. Zudem bereitete er in der Heimpartie gegen Chemnitz bereits einen Burghauser Treffer vor. Aber auch im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf kam der Außenverteidiger zum Zuge und meisterte diese Aufgabe ebenfalls bravourös.

Neben seinen Einsätzen als Profifußballer zählt Moser den zweiten Platz bei dem von Frank Ribery betreuten Dribbling-Wettbewerb „Le Duel“ zu seinem größten Erfolg. Dort setzte er sich 2009 gegen seine zahlreiche europäische Konkurrenz durch und musste sich erst im Finale geschlagen geben, was seine beeindruckende Leistung keineswegs schmälert.


Genau diese Schnelligkeit mit dem Ball war einer der Faktoren, die die Burghauser Verantwortlichen überzeugten. „Er ist nicht nur flink, sondern weiß auch mit dem Ball etwas anzufangen“, attestiert ihm Florian Hahn, Geschäftsführer der WBFG. „Er hat sich in der kurzen Zeit sehr gut entwickelt und will sich ständig verbessern. Er ist hungrig und brennt auf weitere Einsätze. Wir sind alle von seinen Qualitäten überzeugt. Bleibt er am Ball, dann wird er in Zukunft sicherlich des Öfteren aufhorchen lassen.“

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare