Entscheidung in letzter Minute

+
Walter Werner: „Wir hätten uns den einen Punkt verdient gehabt“.

Rosenheim - Ein Tor von Goalgetter Peter Heyer in der 90. Minute sorgte für den 1:0-Erfolg des FC Eintracht Bamberg im Bayernliga-Punktspiel beim SB/DJK Rosenheim.

120 Zuschauer sahen ein Spiel ohne große Höhepunkte. Die erste gute SBR-Möglichkeit hatte Onur Kaya nach zehn Minuten, auf der anderen Seite verpasste Christoph Herl kurz vor der Halbzeitpause die Bamberger Führung.


Nach dem Wechsel wurden die Gäste aus Franken etwas stärker, der eingewechselte Alex Deptalla hätte das 1:0 besorgen können. Die beste Rosenheimer Chance nach Wiederanpfiff hatte Robert Rakaric, dessen 18-Meter-Schuss knapp über die Querlatte ging. Als alles nach einem 0:0 aussah, schlug Heyer nach einer Standardsituation zu. Mit einer Kopfball-Bogenlampe erzielte er nach einer Freistoßflanke das Siegtor.

„Wir hätten uns den einen Punkt verdient gehabt“, meinte SBR-Coach Walter Werner. Bambergs Trainer Christoph Starke freute sich, dass sein Team einen entscheidenden Schritt in Richtung Regionalliga unternommen hat: „Das war ein Meilenstein. Nächste Woche wollen wir alles klar machen.“

Pressemitteilung SB/DJK Rosenheim

Kommentare