Abstiegskampf im Josef-März-Stadion

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Sportbund will gegen Raisting wieder jubeln!

Rosenheim - Der Abstiegskampf in der Bayernliga Süd bleibt spannend. Nach sieben Punkten in Folge konnte der Sportbund kurz durchatmen. Dann kam aber die Niederlage beim Tabellenletzten.

Nun musste die Güttler-Elf am vergangenen Wochenende beim Tabellenschlusslicht in Ismaning einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Der Sportbund unterlag dem FC Ismaning knapp mit 2:1 (0:0).

Der SBR befindet sich somit weiterhin mitten im Abstiegskampf und steht im Heimspiel gegen den SV Raisting wieder einmal unter Druck. Gegen einen Tabellenletzten zu verlieren ist oftmals eine Blamage. Das 1:2 des SB/DJK Rosenheim beim FC Ismaning am vergangenen Samstag war es beileibe nicht, denn Ismaning ist mit der aktuellen Bilanz einer der besten Rückrundenmannschaften nicht unbedingt wie ein Tabellenletzter anzusehen. Dennoch war es eine ungemein ärgerliche Niederlage für den SBR, der nun wieder zittern muss.

"Die Mannschaft war nicht griffig genug", urteilte Güttler. Der Funke, der noch gegen Sonthofen übersprang, war diesmal nicht vorhanden. "Wir waren nicht aggressiv genug, zu weit weg vom Mann und dadurch auch nicht in den Zweikämpfen. Dazu haben wir dann zu leichtsinnig die Bälle wieder hergegeben", stellte der SBR-Trainer fest. Mit 90 Prozent holt man im Abstiegskampf nun mal keine Punkte. Dennoch sollte Ruhe bewahrt werden. Bereits am kommenden Samstag (15 Uhr) kann die Güttler-Truppe im Josef-März-Stadion für Wiedergutmachung sorgen und mit einem Sieg gegen den nächsten direkten Konkurrenten einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

In drei Spielklassen trafen der SBR und der SV Raisting bislang aufeinander: Erstmals in der Saison 1994/95 in der Bezirksoberliga und dann von 2003 bis 2007 vier Spielzeiten lang in der höchsten oberbayerischen Spielklasse. Nach dem gemeinsamen Aufstieg 2007 traf man sich auch noch zwei Saisonen in der Landesliga Süd und nun erstmals nach dem Raistinger Aufstieg in der Bayernliga Süd. In bislang 15 Duellen lautete die Bilanz aus Rosenheimer Sicht: Sechs Siege, drei Unentschieden, sechs Niederlagen. In Rosenheim führt der SBR knapp mit drei Erfolgen, zwei Remis und zwei Niederlagen. Mit dem SV Raisting erwartet den Sportbund ein sehr unangenehmer Gegner.

Das hat der SBR auch im Hinspiel zu spüren bekommen, als man in der Schlussphase eine Führung noch hergab und sogar drei Treffer zur Niederlage kassierte. Man sieht: Im Kampf um den Verbleib in der Liga ist Höchstleistung von der ersten Minute an bis zum Schlusspfiff gefragt. Auch diese Begegnung ist wieder ein "Sechs-Punkte-Spiel", in das die Gäste aus Raisting mit etwas weniger Sorgen gehen können, haben Sie doch schon drei Zähler mehr auf dem Konto als der Sportbund. Wie dem auch sei: Beiden Teams tun die Punkte gut und so ist heute auch ein interessantes Duell zu erwarten!

Pressemitteilung SB/DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser