Burghausen gastiert heute in Babelsberg

Feuertaufe für Trainer Reinhard Stumpf

Premiere: Trainer Reinhard Stumpf.
+
Premiere: Trainer Reinhard Stumpf.

Burghausen - Neuer Trainer, neues Glück? Reinhard Stumpf hat am heutigen Samstag seine Feuertaufe als Chefcoach des SV Wacker Burghausen zu bestehen.

Um 14 Uhr müssen die Salzachstädter im Rahmen des 22. Spieltags der 3. Fußball-Liga beim SV Babelsberg antreten.


"Viele kleine Dinge verbessern" - so lautete das Vorhaben von Stumpf bei seinem Amtsantritt. Ob es dem 50-Jährigen gelungenen ist, dem Team seine Fußball-Philosophie einzuimpfen, wird sich heute zeigen. Im Trainingslager im türkischen Aksu wurde vor allem an der Taktik gefeilt. Denn: "Die Mannschaft hat Probleme ein System und Positionen zu halten", hatte der Ex-Lauterer festgestellt. Aber auch in anderen Bereichen läuft es nicht optimal - Personalsorgen plagen Stumpf: Neben Abwehrchef Darlington Omodiagbe (Gelb-Sperre) ist auch Kapitän Youssef Mokhtari (Gelb-Rot-Sperre) gegen Babelsberg nicht dabei. Der Kapitän fehlt der Offensive: Torjäger Nicky Adler fällt mit einer Knieverletzung aus, Sahr Senesie muss mit einer Achillessehnenreizung pausieren.

"Es fehlen wichtige Stützen, deshalb ist die Situation nicht ganz einfach für uns", so Stumpf, weiß aber auch, "dass jetzt andere Spieler beweisen können, dass sie mit diesem Druck zurecht kommen." Oder eben neue Spieler. Denn es ist gut möglich, dass die Wackerianer ob der jüngsten Verletzungsmisere noch einmal nachrüsten. Fabian Aupperle ist derzeit Trainingsgast in Burghausen. Der Innenverteidiger steht derzeit noch beim Liga-Rivalen 1. FC Heidenheim unter Vertrag.

sam

Kommentare