Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Europa-Auftakt: Jonas Folger ehrgeizig

+

Mühldorf/Jerez - Nach dem fünften Platz beim Grand Prix will der 17-Jährige auch beim Auftakt der WM mit starken Leistungen überzeugen. Hier der Ablaufplan und die Sendezeiten:

Nach dem gelungenen Start in die WM-Saison vor nicht ganz zwei Wochen ist für den 17-jährigen Aprilia-Pilot der Circuito de Jerez in Südspanien die nächste Station.

Jonas Folger und sein Team Red Bull Ajo Motorsport sind sehr zuversichtlich nach Andalusien gereist. Nach den tollen Ergebnissen des Youngsters aus dem oberbayrischen Schwindegg zuletzt auf dem Losail International Circuit ist dies auch verständlich. Folger nennt aber auch den erfolgreich verlaufenen Test Anfang März als Grund dafür. Über die Dauer des dreitägigen Tests war er ständig mit konstant konkurrenzfähigen Rundenzeiten in den Top-Platzierungen der Zeitenliste zu finden. Der ehrgeizige Athlet bleibt trotzdem mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität, da bekanntlich hier in Spanien die einheimischen Piloten besonders motiviert ans Werk gehen. Daher erwartet er besonders von den jungen Heißspornen aus Spanien zusätzliche Konkurrenz. Nichtsdestotrotz werden Folger und sein Team auch an diesem Wochenende alles unternehmen, um an die starke Performance von Katar aufzubauen.

Die Streckenführung des 4.428 Meter lange Circuito de Jerez ist wegen der vielen unterschiedlichen Kurveneigenschaften technisch sehr anspruchsvoll. An diesem Wochenende kehrt die Weltmeisterschaft auch zum üblichen Zeitplan mit den Trainings am Freitag und Samstag zurück. Das Rennen der 125ccm Klasse über 23 Runden wird am Sonntag um 11:00 Uhr gestartet. SPORT1 und der neue Pay-TV-Sender SPORT1+ berichten von allen Trainings und dem Qualifikationstraining, sowie vom Rennen der Klasse 125ccm live.

#94 Jonas Folger – WM-Rang 5 (11 Punkte):

"Ich freue mich auf den Europa-Auftakt der Weltmeisterschaft in Jerez an diesem Wochenende. Jerez ist auch der ideale Ort dafür. Der Circuito selbst ist eine tolle Rennstrecke und die vielen Fans sorgen für eine grandiose Stimmung. Das Streckenlayout ist wegen der vielen unterschiedlichen Kurveneigenschaften technisch sehr anspruchsvoll. Diese Mischung aus langsamen und richtig schnell zu durchfahrenden Kurven gefällt mir aber sehr gut. Nach dem erfolgreich verlaufenen Test Anfang dieses Monats sollten wir eigentlich eine gute Basis für die Abstimmung unserer Aprilia haben. Von dem her gehe ich recht locker in den zweiten Grand Prix des Jahres. Auf die leichte Schulter darf ich die bevorstehende Aufgabe aber nicht nehmen, da man hier in Spanien mit den einheimischen Fahrern immer rechnen muss. Zu den bekannten schnellen Spaniern wird in Jerez sicher noch der eine oder andere junge Lokalmatador vorne mitmischen, weil sie von der Streckenkenntnis her doch einen kleinen Vorteil haben. Ich werde mich jedenfalls davon nicht aus der Ruhe bringen lassen und versuchen meinen Rhythmus durchzuziehen. Nach dem gelungenen Start in die WM vor nicht ganz zwei Wochen in Katar wollen wir auch in Jerez wieder gute Leistungen bringen. Auf die Resultate von Katar wollen wir aufbauen. Dafür werden mein Team und ich alles geben.“

Zeitplan für den Gran Premio de Espana 2011:

Freitag, 1. April

  • 09:15 - 09:55 125cc - 1. Freies Training
  • 10:10 - 10:55 MotoGP - 1. Freies Training
  • 11:10 - 11:55 Moto2 - 1. Freies Training
  • 13:15 - 13:55 125cc - 2. Freies Training
  • 14:10 - 14:55 MotoGP - 2. Freies Training
  • 15:10 - 15:55 Moto2 - 2. Freies Training

Samstag, 2. April

  • 09:15 - 09:55 125cc - 3. Freies Training
  • 10:10 - 10:55 MotoGP - 3. Freies Training
  • 11:10 - 11:55 Moto2 - 3. Freies Training
  • 13:00 - 13:40 125cc - Qualifikationstraining
  • 13:55 - 14:55 MotoGP - Qualifikationstraining
  • 15:10 - 15:55 Moto2 - Qualifikationstraining

Sonntag, 3. April

  • 08:40 - 09:00 125cc – Warm-Up
  • 09:10 - 09:30 Moto2 – Warm-Up
  • 09:40 - 10:00 MotoGP – Warm-Up
  • 11:00 125ccm Rennen (23 Runden)
  • 12:15 Moto2 Rennen (26 Runden)
  • 14:00 MotoGP Rennen (27 Runden)

Die Sendezeiten von SPORT1 und SPORT1+ im Überblick:

Freitag, 1. April ab 09:10 live auf SPORT1+ 125er FP1, und ab 13:10 live auf SPORT1 und SPORT1+ 125er FP2

Samstag, 2. April ab 09:10 live auf SPORT1+ 125er FP3, und ab 12:55 live auf SPORT1 und SPORT1+ 125er QP

Sonntag, 3. April ab 08:35:10 live auf SPORT1+ 125er Warm-Up, und ab 10:55 live auf SPORT1+ und SPORT1.de 125er Rennen, und ab 15:15 auf SPORT1 Zusammenfassung 125er Rennen

Pressemitteilung Jonas Folger

Kommentare