SBR empfängt TSV OH Deisenhofen

Rosenheim - Den dritten Sieg in Folge will der Sportbund am Samstag gegen den letztjährigen Aufsteiger aus Deisenhofen einfahren.

Das Team aus dem Münchner Süden ist vor allem von jenseits der Dreierlinie brandgefährlich und musste sich bisher auch nur dem Tabellenführer Sportbund München geschlagen geben. Das Spiel ist aber zugleich auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Philipp Stärz, selber drei Jahre lang aktiv beim Sportbund Rosenheim gewesen, schnürt seit dieser Saison wieder seine Basketballschuhe für Deisenhofen. Die Rosenheimer wollen vor allem durch ihre gefürchtete Zonenverteidigung den Gegner unter Druck setzten. „In dieser Saison konnte die Gabor Halle noch von keinem gegnerischen Team erobert werden“ freut sich Aufbauspieler Patrick Sötje, „ das soll auch so bleiben.“ Stephan Hlatky absolviert sein letztes Spiel im SBR Dress in dieser Saison, bevor er eine neun Monate lange Auslandsreise antritt. Allein das ist Grund genug alles für einen Sieg als Abschiedsgeschenk zu geben. Anpfiff ist wie immer um 19.30 in der Gabor Halle an der Ebersbergerstraße.


Christian Hlatky (SB Rosenheim)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare