Autopanne: DFB-Mobil doch nicht in Reitmehring

+

Reitmehring - Seit Wochen freuten sich alle auf das DFB-Mobil, das am Sonntag zum FC Genclerbirligi in Reitmehring kommen sollte - doch die Technik spielte nicht mit

Das Fahrzeug blieb am Samstag in Augsburg liegen und konnte nicht sofort wieder flott gemacht werden. Zweiter Vorsitzender Jürgen Nedbal baute gemeinsam mit Fußballern und Freunden ein kleines Zelt auf, für einen Dönerspieß wurde gesorgt, der DJ für musikalische Unterhaltung war für 17 Uhr bestellt. Die Fußballer trösteten sich damit, dass aufgeschoben nicht aufgehoben ist. Nächstes Jahr wird im Frühjahr eine große DFB-Party mit dem DFB-Mobil steigen.


Anlässlich des geplanten Besuchs von DFB und BFV verlegten die Mädels des TSV 1880 Wasserburg ihr Training nach Reitmehring -auch wenn die Profitrainer fehlten, machte das Training mit Karsten und Heike Reif Spaß wie immer. 

Reitmehring: Fußball ohne DFB-Mobil

 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj

In der B-Liga traten im Anschluss dann der FC Genclerbirligi (Multikulti mit sieben verschiedenen Spielernationen) gegen den FC Forsting an. In der spannenden Begegnung ging der FC Forsting mit einem Tor in Führung. Dieser Vorsprung hielt auch trotz eines Platzverweises für die Reitmehringer bis zum Schluss.

aj

Kommentare