Wacker holt früheren Nationaltorwart

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stephan Loboué, der neue Torwart vom SV Wacker, mit Geschäftsführer Florian Hahn.

Burghausen - Der SV Wacker hat einen Ersatz für den nach Karlsruhe abgewanderten René Vollath gefunden. Neuer Torwart in Burghausen wird ein früherer Nationaltorhüter.

Der SV Wacker verpflichtet Stephan Loboué von Eintracht Trier. Der 31-jährige unterschreibt einen Einjahresvertrag und soll die Lücke, die der Abgang von René Vollath, der in die 2. Liga zum Karlsruher SC wechselt, hervorgebracht hat, schließen. Genügend Erfahrung bringt der ehemalige Nationalspieler der Elfenbeinküste definitiv mit. Loboué stand für die SpVGG Greuther Fürth und für den SC Paderborn in 81 Zweitligaspielen im Kasten. Dabei blieb er 25 Mal ohne Gegentor. Außerdem absolvierte er 47 Spiele in der Regionalliga, sowie drei Länderspiele.

Lesen Sie auch:

SV Wacker verliert seine Nummer 1

Letztes Jahr war der gebürtige Pforzheimer bereits mit dem SV Wacker im Trainingslager in der Türkei, entschied sich dann allerdings für ein Engagement in Südafrika bei Lamontville Golden Arrows. Nun konnte er aber nach überzeugenden Leistungen im Probetraining, aber auch gegen CFR Cluj (1:3) doch an die Salzach gelockt werden.

Florian Hahn zeigt sich sehr froh über seinen zweiten Neuzugang: „Wir freuen uns, Stephan in Burghausen begrüßen zu dürfen und sind davon überzeugt, dass er uns in der kommenden Spielzeit mit seiner Erfahrung weiterhelfen kann.“

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser