Burghausen: Cinar bereitet Weg zum Sieg

Ismaning/Burghausen - Vor vorn herein stand fest, dass es keine leichte Aufgabe wird. Doch der SV Wacker konnte sich letztlich sehr überzeugend im Toto-Pokal durchsetzen.

Abwehrchef Josef Cinar entwickelt sich beim Fußball-Drittligist SV Wacker Burghausen immer mehr zum Cup-Spezialisten. Nach seinen beiden Treffern in der ersten Hauptrunde des Toto-Pokals gegen dem MTV Pfaffenhofen, traf der Innenverteidiger nun auch am Mittwochabend bei Regionalligist FC Ismaning.


In der 27. Minute brachte der 1,94-Meter-Hüne sein Team auf die Erfolgsspur. Der Kopfballspezialist war dieses Mal mit dem Fuß erfolgreich. Im Anschluss an einen Eckball bugsierte der Innenverteidiger den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie. Ein wichtiger Treffer, denn die Ismaninger hatten dem Drittligisten in der ersten halben Stunde doch einigermaßen zugesetzt. Bereits nach drei Minuten versetzte die Elf von Frank Schmöller dem Favoriten den ersten Nadelstich. Fabian Negele ging auf und davon, zog aber im Eins-gegen-Eins mit SVW-Schlussmann René Vollath den Kürzeren. Eine Schrecksekunde für die Gäste, die danach die Partie aber immer besser in Griff bekamen.

Den Hausherren hatte man vor etwa 300 Zuschauern einen gebrauchten Tag angedreht, denn nur wenige Minuten nach dem Rückstand folgte der nächste Schock für den Regionalligisten. Thomas Bachinger musste nach einem Zusammenprall mit einer Gesichtsverletzung ausgewechselt werden. Und die Sorgenfalten bei Trainer Schmöller wurden nicht weniger. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff musste Felix Luz im Anschluss an eine sehenswerte Kombination nur noch den Fuß hinhalten - 0:2. "Dieser Treffer hat uns die nötige Sicherheit gegeben", bemerkte SVW-Geschäftsführer Florian Hahn. Ahmet Kulabas machte in der 71. Minute endgültig den Sack zu, der Neuzugang aus Trier schloss einen Konter zum 0:3 ab. Ismanings Franz Hübl wurde dann noch mit der Roten Karte vom Platz geschickt, Sekunden zuvor hatte er Marco Holz übel von den Beinen geholt (75.).

sam/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare